3.02.2015

Enrique Iglesias gründet Restaurant

Latino-Pop-Sänger Enrique Iglesias gründet ein Restaurant in Madrid. Das macht er zusammen mit den Promis Rafael Nadal und Pau Gasol. Ziel ist der Aufbau einer weltweiten Gourmet-Kette.

von Marcos Fernández Vacas
   
Hinter allem steckt der aus Ibiza stammende Unternehmer Abel Matutes Prats. Schon ab März geht es in Madrid mit der Gastro-Kette namens Tatel los. 2016 ist als Jahr der internationalen Expansion geplant.

Exklusiv an Prachtstraße Paseo de la Castellana

Laut der Tageszeitung El Diario Vasco ist somit die spanische Hauptstadt der erste Schritt dieses Restaurant-Projektes. Dabei ist der Standort exklusiv: Mitten in der Prachtstraße Paseo de la Castellana stehen ab März den Gästen 800 m² zum kulinarischen Genuss zur Verfügung. „Wir wollen den Klienten mit verschiedenen Aktionen an diesem Ort überraschen“, so Matutes Prats. Dazu gehört wohl auch die Teilnahme von Enrique Iglesias und Rafael Nadal am Eröffnungstag in Madrid. Falls es der Terminkalender beider Stars zulässt. Insgesamt hat der Unternehmer 2 Millionen Euro in das Restaurant gesteckt.

Auf Ibiza gibt es nur Abendessen

Nächstes Jahr steht dann Ibiza auf dem Plan. Wo genau das zweite Restaurant stehen soll, steht noch nicht fest. Sicher sind sich Matutes Prats und seine prominenten Partner, wie das Lokal auszusehen hat. Terrassen spielen hier eine größere Rolle, in Madrid legt man Wert auf ein Ambiente der 20er-Jahre. Außerdem konzentrieren sich die Betreiber auf der Baleareninsel mehr auf das Abendessen. Die Einheimischen der Hauptstadt kommen dagegen in den Genuss des ganztäglichen Services. Mit anvisierten Preisen um die 50 Euro pro Person auch für Normalverbraucher erschwinglich. Bald auch in London und Las Vegas.

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0