Küste im Baskenland
Besonders die Flysch-Küste im Baskenland ist eine interessante Filmkulisse @ mfv

8.08.2016

Baskenland ist Game of Thrones-Drehort

Wieder einmal kommt die Crew der amerikanischen Fantasy-Serie Game of Thrones zum Dreh nach Spanien. Die im Baskenland gelegenen Orte wie Bermeo und Zumaia sowie die Flysch-Küste sind nun Kulisse für spannende Abenteuer.

von Marcos Fernández Vacas

Bermeo ist eines der typischsten Fischerdörfer am Golf von Biskaya. Es liegt etwa 25 km östlich von Bilbao. Ein wirklich kleiner Ort ist Zumaia. Dafür ist die mondäne Stadt San Sebastián ganz nah. Aber auch Andalusien liegt auf dem Schirm der Produzenten des Senders HBO.

Sevilla ist in der näheren Auswahl

Seit der fünften Staffel können die Fans der Serie Spanien als Filmkulisse bewundern. Damals waren Osuna in der Provinz Sevilla, Almería und Bardenas Reales in der Region Navarra Schauplätze der fiktiven Abenteuer. Laut der Tageszeitung El Correo kommen nun neben dem Baskenland wieder die Stadt Sevilla und auch Cáceres und Almodóvar del Río bei Córdoba ins Spiel. Die US-Produktion bringt den Städten und Regionen auch neue Arbeitsplätze. Vermutlich beginnen die Dreharbeiten im Frühherbst.

Europa als Schauplatz der Fantasy-Serie

Die weltweit erfolgreiche US-amerikanische Fantasy-Fernsehserie Game of Thrones basiert auf der mehrbändigen Romanerzählung Das Lied von Eis und Feuer. Autor ist George R. R. Martin, der auch als Produzent an der Serie mitwirkt. Schon bei der ersten Staffel waren Regionen in Europa Schauplatz der Saga. Zuerst Nordirland und Malta, dann auch Marrakesch und Kroatien. Das exotische Ambiente zielt vor allem auf die breite Masse US-amerikanischer Fernsehkonsumenten.

 

Weitere Links:

 

Infos zu weiteren spanischen Filmdrehorten

Das neue Buch aus unserer Redaktion:

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0