Prado
Im Retiro-Park von Madrid stehen über hundert Baumarten © tb

Didaktik-App für Retiro-Park in Madrid

Seit kurzem gibt es eine Didaktik–App mit Material über die Bäume im Retiro-Park von Madrid. Die Genossenschaft Heliconia möchte so das ökologische Bewusstsein fördern. Insgesamt sind bereits über 100 Baumarten digital registriert.

von Marcos Fernández Vacas

Das Projekt in Zusammenarbeit mit der Stadt Madrid richtet sich an Schüler, Biologie-Studenten und Touristen gleichermaßen und soll helfen, Madrids Grünflächen und Ökosysteme besser kennen zu lernen.

Alle Baumarten der Stadt stehen im Park

„Wir haben uns für den Retiro-Park entschieden, da hier praktisch alle in der Stadt Madrid existierenden Baumarten vereint sind“, so die Verantwortlichen von Heliconia  gegenüber spanischen Medien. Insgesamt stehen mehr als 28 000 Bäume im beliebten Park der spanischen Hauptstadt, den die Einheimischen vor allem am Wochenende nutzen. Für die neue App ist ein Android-System erforderlich. Auf der Homepage von Heliconia steht sie zum Abruf bereit.

Mit digitaler Technik richtig klassifizieren

Dieser innovative Service funktioniert nach Art eines botanischen Lexikons. Um einen Baum im Retiro-Park zu bestimmen, stellt die App Fragen nach Form und Farbe der Blätter oder der Größe des Baumes. So kann der Anwender nach und nach, auch mit Hilfe von Fotos,  biologisch korrekt klassifizieren. Ein besonderer Clou ist ein Rundgang durch den Park, der besondere Pflanzen wie die Zypresse namens Ahuhuete anzeigt. Diese stammt aus Mittelamerika und ist der älteste Baum des Parks.

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Stadt

 

Gijón

 

Tarragona

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen
100 %
1
5
5