Teller mit Schnecken
In Spanien sind Schnecken eine echte Delikatesse © tb

8.06.2016

Fest der Schneckengerichte in Zaragoza

Die spanische Stadt Zaragoza feiert vom 10. bis 26. Juni das Fest der Schenckengerichte. Denn in ganz Spanien gelten die Weichtiere als Delikatesse. Vor allem die Weinbergschnecke ist sehr beliebt.


von Marcos Fernández Vacas
 

Es ist erst die zweite Ausgabe der Jornadas Caracoleras, der Schnecken-Tage, in Zaragoza. Laut der Regionalzeitung Heraldo de Aragón präsentieren mehrere Dutzend Kneipen und Restaurants ihre kulinarischen Kreationen mit den kleinen Mollusken.  Am Ende prämieren Experten die besten Gerichte.

Workshop zur Schnecken-Küche

Los geht es am ersten Tag mit einem Workshop über die Schnecken-Küche. Mit dabei sind José Melero als Besitzer einer Schnecken-Farm, Chefkoch Roberto Vaquero vom Restaurant El Desván in Zaragoza und der Ernährungswissenschaftler María José García Ruz. An den restlichen Tagen können die Besucher dann von ihrem neuen Gourmet-Wissen in der Hauptstadt der Region Aragón in der Praxis profitieren.

Besonders beliebt in Andalusien und Murcia

In Spanien gelten Schnecken als Delikatesse. Besonders gerne essen sie die Menschen in den Regionen Andalusien, Murcia und Valencia. Manchmal sind die Weichtiere sogar Bestandteil einer paella. Im Sommer sammeln traditionell Kinder und Jugendliche in der Provinz Burgos die Weinbergschnecken. Ein echter Klassiker sind Schnecken in pikanter Tomatensoße.

 

Weitere Links:

 

Infos zu Spaniens

 

Regionale Küche

 

Spezialitäten

 

 

Das neue Buch aus unserer Redaktion Spanien Reisemagazin

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5