Puppy-Skulptur
Jeff Koons´Skulptur Puppy steht vor dem Guggenheim-Museum in Bilbao © tb

9.06.2015

Jeff Koons im Guggenheim von Bilbao

Seit heute läuft im Guggenheim-Museum von Bilbao eine dem vieldiskutierten Künstler Jeff Koons gewidmete Retrospektive. Die berühmte Hundeskulptur aus Blumen namens Puppy steht vor dem Haupteingang des Kunstpalastes. Letzter Tag der Schau ist der 27. September.


von Marcos Fernández Vacas

Die Stiftung BBVA unterstützt die Ausstellung. Organisiert hat sie das Whitney Museum of American Art aus New York so wie das Centre Pompidou aus Paris zusammen mit dem Guggenheim-Museum in Bilbao.

Zwischen Kitsch und Tradition der Moderne

Jeff Koons ist „einer der prominentesten Figuren der Kunst unserer Zeit“, so das Guggenheim-Museum in Bilbao auf seiner Website. Die Retrospektive umfasst Werke aus der gesamten Schaffenszeit des Nordamerikaners. Oft haben seine Skulpturen und Objekte einen kitschigen und naiven Charakter. Doch sind sie auch stets beeinflusst durch die großen Traditionen der Moderne wie Pop-Art und Dada. Auffällig oft benutzt Koons auch Materialien wie Holz und Edelstahl.

Bilbao liebt Puppy

Bei Kritikern ist Jeff Koons umstritten, seiner Popularität schadet das nicht. Und kommerziell ist er eh einer der erfolgreichsten lebenden Künstler. Besonders geschickt war auch seine Zusammenarbeit mit Ex-Porno-Star Cicciolina, mit der er kurz verheiratet war. Die Menschen in Bilbao lieben seine Puppy-Skulptur, die einen Terrier-Welpen darstellt. Sicherlich auch, weil sie viele Touristen anzieht. Kaum einer geht ohne ein Foto von Puppy zurück nach Hause. Der normale Eintrittspreis für die Retrospektive liegt bei 10 Euro, Kinder zahlen nichts.

 

Weitere Links:

Infos zur Stadt

 

Aínsa

 

Guadix

 

Tui

 

 

 

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen
100 %
1
5
5