Straßenbahnwaggon
Auf Mallorca fahren alte Straßenbahnwaggons © mfv

14.06.2016

Hundert Jahre Tram in Palma de Mallorca

Palma de Mallorca feiert diesen Sommer das hundertjährige Jubiläum ihrer elektrischen Straßenbahn. Bis nächstes Jahr laufen verschiedene Events. Die Stadt plant neue Investitionen in den öffentlichen Verkehr.

von Marcos Fernández Vacas

Rund 30 Millionen Euro sollen in den nächsten Jahren fließen. Damit möchte die Stadt Palma vor allem Busse kaufen. Sowohl Einheimische als auch Touristen begrüßen die Mobilitätsoffensive.

Beliebt: Die Tram nach Sóller

Bürgermeister José Hila erinnert bei der Präsentation der Feierlichkeiten an die Bedeutung der Straßenbahn für die Stadt. Als am 1. Juli 1916 die erste elektrische Tram ihre Arbeit aufnahm, „hat dies unsere Auffassung von Mobilität in Palma grundsätzlich verändert.“ Insbesondere für die Entwicklung des Tourismus ab den sechziger Jahren ist der öffentliche Verkehr wichtig gewesen. Besonders beliebt ist die Tram von Palma nach Sóller.

Touristen nehmen Busangebot an

Laut Diario de Mallorca nimmt die Hauptstadt der beliebten Ferieninsel einen Kredit bei der Europäischen Investitionsbank auf. Jedoch geht das Geld nicht in die Straßenbahn, sondern zwischen den Jahren 2017 und 2019 in die Modernisierung des Busbetriebes. Zwar können Besucher gerade in der Hochsaison bei Unmengen von Anbietern Autos und Motorräder ausleihen. Doch nehmen gerade umweltbewusste Touristen das Angebot des öffentlichen Verkehrs der Insel immer mehr in Anspruch.

 

Weitere Links:

 

Infos zur Insel


Ibiza

 

Menorca

 

 

 

Das neue Buch aus unserer Redaktion:

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5