Polizisten in Madrid
Polizisten in Madrid, tb

14.11.2015

Spanien reagiert auf Anschläge in Paris

Spaniens Regierungschef Rajoy zeigt sich nach den Anschlägen in Paris solidarisch mit den Franzosen. Der Terror werde niemals siegen, sagte er in Madrid. Im eigenen Land bleibt die zweithöchste Sicherheitsstufe erhalten.

von Tobias Büscher

Mariano Rajoy hat den Franzosen gleich nach den Terroranschlägen in Paris seine volle Unterstützung zugesichert: "Heute sind wir alle Frankreich", erklärte er auf einer Pressekonferenz. Am Samstagvormittag hatte er mit seinen Ministern erwägt, den Terroralarm im eigenen Land von Stufe 4 auf die maximale Stufe 5 anzuheben, dies jedoch danach ausgeschlossen.

Rajoy belässt es bei Sicherheitsstufe 4

So bleibt die Sicherheitsstufe in Spanien bei Nivel 4. Diese zweithöchste Alarmstufe gibt es seit Juni 2015, da die Präsenz von Terrorverdächtigen massiv gestiegen sein soll. Allein 2015 sitzen schon 63 mutmaßliche Dschihadisten in Untersuchungshaft, gegen rund 300 weitere laufen Ermittlungen. Das sind bereits mehr Untersuchungen wie in der Zeit nach den Terroranschlägen auf Madrider Vorortzüge am 11. 3. 2004.

Nivel 4 bedeutet: erhöhte Präsenz von Militärs an strategischen Punkten wie Flughäfen, Bahnhöfen und Atomkraftwerken sowie vermehrte Polizeipräsenz in den spanischen Städten. Beim maximalen Nivel 5 wird sogar der gesamte Luftraum überwacht. Doch dafür sieht der Regierungschef Spaniens derzeit keine Veranlassung.



Weiterführende Themen

News aus Spanien

Rajoy kontert den Katalanen

Spaniens Sozialisten planen Atomausstieg

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
3 Bewertungen
73 %
1
5
3.65