Schafherde
Den ganzen Tag nur fressen? Dann lieber einen Schafs-Trip nach Huesca, tb

16.06.2016

Citytrip: Schafherde besucht Huesca in Aragón

Der Schäfer schläft. Seine Schafherde macht sich auf in die Stadt. Was wie die Anfangsszene aus Shaun das Schaf - Der Film klingt, ist tatsächlich passiert: In Huesca, einer Provinzstadt im Norden Aragóns am vergangenen Dienstag.

 

von Silke Büscher

 

Gleich 1.300 Wiederkäuer nutzen das Schäferstündchen ihres Hirten für einen ausgedehnten Citytrip. Anwohner bemerkten die Herde auf ihrem Weg Richtung Zentrum - wohl auch wegen dem rhythmischen Glockengeschepper. Nach mehreren Stunden war der Ausflug für Shauns Kollegen dann allerdings vorbei. Unter Polizeischutz gings zurück auf die Weide. Zu Schaden gekommen ist bei der Aktion niemand: weder Mensch noch Tier.

 

Was die wollige Truppe in Huesca wollte ist nicht bekannt. Fest steht: Deutsche Touristen verirren sich nur selten in die eher unbekannte spanische (Klein-)Stadt. Dabei ist sie mit über 50.000 Einwohnern immerhin die zweitgrößte der Region Aragón. Doch selbst für Spanier ist sie eher eine Art Durchgangsstation kurz vor den Pyrenäen. Trotzdem ist die Altstadt durchaus sehenswert, besonders die gotische Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert und die romanische Kirche San Pedro el Viejo mit ihrem Kreuzgang. Nicht besonders aufregend für Touristen vielleicht. Für die 1300 Provinz-Schafe vermutlich das Sommer-Highlight 2016.

 

 

 

Der Schafstripp auf YouToube

Das neue Buch aus unserer Redaktion:

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5