Museo-Guggenheim in Bilbao
Das Museo-Guggenheim in Bilbao zeigt oft Kunst außerhalb des Mainstreams © mfv

16.10.2015

Design aus Afrika im Guggenheim-Bilbao

Vom 30. Oktober 2015 bis zum 21. Februar 2016 läuft die ungewöhnliche Ausstellung Making Africa – A Continent of Contemporary Design im Guggenheim-Museum von Bilbao. Über 120 Künstler zeigen ihre Werke.

von Marcos Fernández Vacas

Dabei können die Besucher des Guggenheim-Museums in Bilbao sowohl Fotografien als auch Möbelstücke oder digitale Installationen bewundern. Es zeigt das vielfältige künstlerische Panorama des heutigen Afrika.

Afrikas Kunst sucht Antwort auf Globalisierung

Denn laut der Ankündigung auf der Website des Museo-Guggenheim gehört der Bezug zur Kolonialzeit und ihrem Ende im 20. Jahrhundert zu Afrika, reicht aber heutzutage aus künstlerischer Sicht nicht aus. Designer aus dem Kontinent mit 54 Nationen experimentieren mit neuen Ansätzen und Lösungen, die den Anforderungen des globalisierten Zeitalters mit einer „antreibenden Kraft“ begegnen.

Das traditionelle Design neu interpretieren

Afrika befindet sich in einem Umbruch. Über die politischen und wirtschaftlichen Geschehnisse sind Europäer vielleicht informiert, aber vor allem die kulturellen und technologischen Revolutionen sind hier kaum bekannt. Das zeigt sich in den disziplinübergreifenden Arbeiten der Künstler, die das traditionelle Design neu interpretieren. Unterstützende Kooperationspartner fand das Guggenheim-Museum von Bilbao vor allem im Vitra Design Museum aus Weil am Rhein und der deutschen Kulturstiftung des Bundes. Der Eintrittspreis steht noch nicht fest.

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Stadt

 

Hondarribia

 

San Sebastián

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
2 Bewertungen
100 %
1
5
5