17.09.2016

Filmpreis für Walken in Sitges

Die Hollywood-Legende Christopher Walken erhält einen Filmpreis fürs Lebenswerk beim Kino-Festival im katalanischen Sitges. Eine ebensolchen Auszeichnung bekommt auch der betagte schwedische Schauspieler Max von Sydow. Das Film-Festival läuft vom 7. bis 16. Oktober.


von Marcos Fernández Vacas


Bekannt ist der Kino-Event unter dem Namen Festival Internacional Fantàstic de Catalunya. Die Veranstalter zeigen nämlich ausschließlich Streifen aus den Genres Fantasy, Horror und Science Fiction. Mit circa 5000 Besuchern ist es zwar ein kleines Festival, aber das wohl bedeutendste seiner Art in Europa.

Mit Rollen in Mystery- und Horror-Thrillern

Nicht ohne Grund erhält Christopher Walken den diesjährigen Ehrenpreis in Sitges. In seiner über ein halbes Jahrzehnt andauernden Filmkarriere war der 73-jährige oft in phantastischen Streifen zu sehen. So etwa in der Mystic-Thriller-Reihe God´s Army, in der er den gefallenen Erzengel Gabriel mimt. Oder dem Horror-Streifen Sleepy Hollow von Tim Burton. Bekannt sind seine Auftritte in Pulp Fiction von Quentin Tarantino und Catch Me If You Can von Steven Spielberg. Den Oscar als bester Nebendarsteller bekam er 1979 für seine Rolle in The Deerhunter (Die durch die Hölle gehen).

Wichtiges Festival für Fantasy-Filme

Das Film-Festival in Sitges gibt es seit 1968. Es war der erste Kulturevent weltweit, das sich dem Fantasy-Kino im weitesten Sinne widmete. Anders als das vielfältiger aufgestellte San Sebastián-Film-Festival im Baskenland. Sitges selbst ist ein kleiner Küstenort an der Costa Dorada mit etwa 28 000 Einwohnern und liegt südlich von Barcelona. Bekannt ist es als traditionsreicher Urlaubstreff für Schwule. Aber es beherbergt mit dem Festival eins der wichtigsten Kulturereignisse in Katalonien. Viele nationale und internationale Filme treten im Wettbewerb an. Zu den bekanntesten Gewinnern zählen Kultstreifen wie Blue Velvet von David Lynch oder Orlando von Sally Potter. Dieses Jahr gibt es außerdem eine besondere Reihe, die die 50 Jahre des Star-Trek-Universums feiert.

 

Weitere Links:

 

Infos zu

 

Filmfestival San Sebastián

 

Spaniens Horrorfilme

Das neue Buch aus unserer Redaktion:

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5