Höhleneingang
Höhleneingang in den Picos de Europa, Nordspanien © tb

18.03.2015

Bilder aus der Altsteinzeit in Nordspanien entdeckt

In der kantabrischen Höhle Aurea in Nordspanien haben Wanderer Bilder von Jagdszenen und der Fischerei entdeckt. Sie stammen aus der Altsteinzeit und sind möglicherweise älter als die der berühmten Altamira-Höhle.

von Marcos Fernández Vacas

Experten vermuten, dass die Malereien vor 28 000 Jahren entstanden. Somit gehören sie zur Kultur jener Epoche, als die Menschen bereits mit Steinwerkzeugen arbeiteten und die Wände von Höhlen bemalten.

Aurea hütete ihre Ziegen in der Höhle

Laut El País ist die Höhle seit letzter Woche mit Metallgittern abgesperrt. Denn sie ist, wie viele andere Höhlen der Bergwelt Kantabriens, oft Ziel von Hobby-Höhlenforschern. Der Name der Höhle Cueva Aurea rührt daher, dass bis in die 80er-Jahre hinein eine ältere Dame namens Aurea dort ihre Ziegen hütete. Nicht weit davon entfernt liegen die bekannten und bei Wanderern sehr beliebten Picos de Europa.

Bilder von der Jagd und der Fischerie

Die bereits entdeckten Figuren im Inneren der Höhle sind ockerfarben und außergewöhnlich geometrisch. Roberto Ontañón,  Direktor der Prähistorischen Höhlen in Kantabrien, hat sie sich genauer angeschaut: „Hier sind wohl Szenen aus der Jagd und der Fischerei abgebildet“. Doch müssen noch weitere Experten die Malereien untersuchen. Auf jeden Fall ist diese Periode der Steinzeit voller archäologischer Lücken, da es selten Artefakte aus dieser Zeit wie jetzt in Kantabrien gibt.

Kantabrien zählt zu den wichtigsten Fundstätten

Die Region Kantabrien zählt mit mehr als 60 Höhlen aus der Steinzeit zu den bedeutendsten archäologischen Fundstätten aus dieser Menschheitsepoche weltweit. Berühmt ist vor allem die Cueva de Altamira nahe Santillana del Mar. Bereits 1868 per Zufall entdeckt, gilt sie neben der Höhle von Lascaux in Frankreich als ein Beispiel der ältesten Kunstwerke der Menschheitsgeschichte. Beide sind natürlich Weltkulturerbe und stehen unter besonderem Schutz. Die Altamira-Höhle dürfen Besucher nicht betreten, dafür gibt es wenige hundert Meter entfernt eine detailtreue Kopie.

 

Weitere interessante Links:

Reisetipps zu


Highlights in Asturien

 

Highlights in Galicien

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0