Besucher im Ausstellungsraum im Kulturzentrum CentroCentro in Madrid
Besucher des Kunstzentrums CentroCentro im historischen Cibeles-Palast © tb

22.10.2015

Kandinsky-Retrospektive in Madrid

Derzeit läuft in Madrid eine Kandinsky-Retrospektive im Kulturzentrum CentroCentro des Cibeles-Palasts. Über 100 Werke sind dort bis zum 28. Februar 2016 ausgestellt.

von Marcos Fernández Vacas

Der gebürtige Russe Wassily-Kandinsky (1866-1944) arbeitete vor allem in Frankreich und Deutschland. Er war Mitbegründer der Künstlergemeinschaft Der Blaue Reiter und ein wichtiger Wegbereiter der abstrakten Kunst.

Leihgabe des Centre Pompidou in Paris

Die Ausstellung im CentroCentro Cibeles von Madrid ist eine der aufwändigsten, die sich bis dato in Spanien dem Künstler Kandinsky gewidmet hat. El País zufolge stammen alle Bilder aus dem Centre Pompidou in Paris. Insgesamt sind fünf Säle vorhanden, die einzelnen Etappen des Künstlers folgen. Von den postimpressionistischen Bildern über geometrische Abstraktionen bis zu den berühmten Werken mit Tiermotiven.

Keines der Bilder hat Kandinsky je verkauft

Diese Kandinsky-Retrospektive war zuvor bereits in Milwaukee, Nashville und Mailand zu sehen. Kunstliebhaber sehen neben seinen Ölbildern auch viele Radierungen. All diese Werke liebte Kandinsky so sehr, dass er keines davon je verkauft hat. Dadurch freute sich das Centre Pompidou nach dessen Tod über die Schenkung einer der wichtigsten modernen Sammlungen der Welt freuen. Der Eintrittspreis in Madrid beträgt 11€, ermäßigt 9 €. Zur Webseite

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Stadt

 

Alcalá de Henares

 

Jaca


Santander

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5