Aufzug und Leuchtturm
A Coruña ist eine touristische Hauptattraktion in Galicien © tb

29.01.2015

Galicien subventioniert Video von Enrique Iglesias

Die Regierung von Galicien plant eine Subvention für die Video-Produktion des berühmten Sängers Enrique Iglesias. Als Gegenleistung sollen Szenen aus der Region im Vordergrund stehen. Eine besondere Art des Tourismus-Marketings.

von Marcos Fernández Vacas

Immerhin geht es dabei um die Summe von 350.000 Euro, die die verantwortliche Produktionsfirma erhält. Dabei sind die Szenen in Galicien mit Enrique Iglesias längst abgedreht. Im Bild zu sehen sind etwa die Altstadt von Santiago oder das Kloster Carboeiro.

Es plant das Tourismusamt von Galicien

Laut der Tageszeitung La Voz de Galicia läuft diese Marketingstrategie über das Tourismusamt der Region unter Leitung der Xunta de Galicia. Finanziell hat man sich an der Summe orientiert, die letztes Jahr die Firma Unipublic erhielt. Als bedeutender Mitorganisator des Radklassikers Vuelta a España sorgte sie dafür, die Rundfahrt in Santiago de Compostela zu beenden. In den 350.000 Euro für das Video von Enrique Iglesias ist die Mehrwertsteuer übrigens inbegriffen.

Internationale Präsentation von Lugo und A Coruña

Das neue Lied von Julios Sohn Iglesias heißt noche y día. Thema: ein begehrenswertes Mädchen, das einen ganz verrückt macht ... Nun soll es dann erklingen, wenn dieses Jahr die Vuelta durch Galicien fährt. Neben dem obligatorischen Santiago sind die Verantwortlichen auch für die Präsentation der Altstadt von Lugo und des Herkules-Turms in A Coruña. So will sich Galicien und die Produktionsfirma international bekannter machen. Was unter normalen Umständen auf diesem Markt mehrere Millionen gekostet hätte.

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Stadt


Burgos

 

Oviedo

 

Sitges

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5