29.04.2015

Game of Thrones-Expo in Madrid

Seit heute läuft eine Ausstellung mit Requisiten aus der HBO-Serie Game of Thrones im Matadero-Bau von Madrid. Allerdings nur bis Sonntag. Ab Dienstag geht es nach Berlin, später dann nach Paris.



von Marcos Fernández Vacas

Ein voller Erfolg war die Ausstellung nicht nur für eigefleischte Fans bereits in London, Stockholm und Tel Aviv. 200 000 Menschen haben die unterschiedlichsten Filmrequisisten dieses Jahr bereits gesehen. Die Veranstalter erwarten in Madrid einen Besucheransturm im fünfstelligen Bereich.

Sevilla war Drehort für die Saga

Wie El País berichtet, ist Spanien ein wichtiges Land für die Games of Thrones- Saga. Zum Beispiel war Sevilla vor kurzem Drehort für einige Kapitel. Aus diesem Grund „haben wir seit einiger Zeit versucht, die Ausstellung ins Land zu bringen“, so der Direktor von Canal+ Miguel Salvat. Der Fernsehsender macht so auch Werbung in eigener Sache, denn dieses Jahr zeigt der Sender die neue Staffel parallel zur Erstausstrahlung auf HBO in den USA.

Drachen in 3-D sind zu sehen

Eigentlich ist die Show schon seit drei Jahren unterwegs, seit sie als Mini-Ausstellung über die Abenteuer-Fantasy-Reihe in Kanada ein immenser Erfolg war. Überall dort, wo die Serie ins Fernsehen kommt, bilden sich eingefleischte Fangemeinschaften wie etwa beim Star-Trek-Phänomen. So auch in  Spanien, wo in Madrid Original-Kostüme, Schwerter, Throne sowie virtuelle Drachen und Schlachten in 3-D zu sehen sind.

Der Eintritt ist frei

Der Event im Matadero von Madrid öffnet seine Pforten jeden Tag zwischen 10 und 21 Uhr, nur sonntags lediglich von 9 bis 13 Uhr. Zu den virtuellen Shows meldet der Besucher sich einfach per Handy an: auf der Website www.gotexhibit.com. Der Eintritt ist frei. Erst für Besucher ab 16 ist der Besuch empfehlenswert, denn die Kampfszenen sind extrem brutal. Ansonsten ist dem Fantasy-Spaß keine Grenze gesetzt.

 

Weitere Links:

Spanischer Film

Spaniens Schauspieler

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Der Krimi. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5