31.08.2016

Zombie-Rollenspiel in La Rioja

In der Weinregion La Rioja läuft am 3. September ein skurriles Fest. Horrorfans zelebrieren in der Hauptstadt Logroño die Nacht über ein Zombie-Rollenspiel. Um 23 Uhr geht es los, der Grusel ist garantiert.


von Marcos Fernández Vacas

Im Survival Zombies genannten Programm müssen die Teilnehmer festen Regeln folgen. Denn laut einem Drehbuch ist es ein Katz-und-Maus-Spiel: Zombiejäger verfolgen Zombies und umgekehrt. Kostüme und Masken sind natürlich erwünscht.

Logroño liegt am Jakobsweg

Die geschichtsträchtige Innenstadt von Logroño bildet die Kulisse für den schauerlichen Event. In den engen Gassen schritten schon vor Jahrhunderten die Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Dementsprechend kann die Hauptstadt der Region La Rioja zahlreiche Bauten aus dem Mittelalter vorweisen, die den Zombie-Spielern in dieser Nacht genug Schlupfwinkel zum Verstecken bieten. Vorher aber müssen die Teilnehmer 30 Euro zahlen, denn die Organisatoren und die Stadt wollen daran verdienen. Eine Theatergruppe leitet den Ablauf.

Die Untoten waren schon in Granada

Überhaupt hat das Zombie-Rollenspiel gerade den einheimischen Tourismus fest im Visier. Dieses Ziel vertritt Stadtrat Miguel Sáinz deutlich gegenüber den regionalen Medien: „Mittlerweile sind es schon Tausende, die in anderen Orten Spaniens an solchen Events teilgenommen haben. Davon profitierten die Städte, vor allem die Hotels und Restaurants.“ Solche Zombienächte gab es schon in Burgos, Granada oder Pontevedra. In Logroño rechnen die Verantwortlichen mit etwa 700 Teilnehmern. Noch jemand geht auf die Jagd in dieser Nacht: Polizisten auf der Suche nach bekifften und angetrunkenen Zombies und Zombiejägern. Denn so etwas finden die Ordnungshüter noch viel gruseliger.

 

Weitere Links:

Spaniens beste Horrorfilme

 

Infos zur Stadt

 

Bilbao

 

Valladolid



Das neue Buch aus unserer Redaktion:

Spanien, der Stier und ich

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5