Pedro Almódovar
Pedro Almódovar © tobis
Plakat © prokino
Plakat © prokino

23.12.2014

Almodóvar als Produzent für den Oscar nominiert

Der spanische Kultregisseur Pedro Almódovar ist für den Oscar als Produzent in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film nominiert. Zusammen mit seinem Bruder Augustín und dem spanischen Fernsehsender TVE zeichnet er für Relatos salvajes alias Wild Tales aus Argentinien verantwortlich.

von Marcos Fernández Vacas

Der aus La Mancha stammende Almódovar hat bereits zwei Oscar gewonnen: 2000 für Alles über meine Mutter als bester fremdsprachiger Film, 2002 in der Kategorie Bestes Original-Drehbuch für Sprich mit ihr. Daneben besitzt er mehrere Goya-Preise, einen Golden Globe und eine Goldene Palme von Cannes. Die Oscar-Verleihung ist am 22. Februar 2015 im Dolby Theatre in Los Angeles.

Ein Spielfilm aus sechs Kurzfilmen

Regie in Relatos salvajes führte der Argentinier Damián Szifron. Herausstechendes Merkmal des Films ist seine dramaturgische Komposition. Er besteht nämlich aus sechs Kurzfilmen, die in die Genres schwarze Komödie und Drama einzuordnen sind. Dabei treten unterschiedliche Schauspieler in Hauptrollen auf, so etwa Ricardo Darín oder Leonardo Sbaraglia. In Argentinien ist der Streifen der erfolgreichste in der Geschichte des Landes. 3 Millionen Zuschauer fanden den Weg in die Kinosäle der Gauchos, für dortige Verhältnisse ein echtes Sturmereignis.

Die Chance ist da

Laut dem spanischen Fernsehsender TVE hat sich Almódovars Bruder Augustín öffentlich geäußert. Beide „sind sehr glücklich“ und auch optimistisch. Denn nicht nur hat der Film auf mehren Festivals  vor allem in Südamerika abgeräumt, sondern in den USA bereits den National Board Review gewonnen. „Wenn man den hat, ist die Chance da“, so Augustín Almódovar. Die Konkurrenten sind aus insgesamt neun Ländern, darunter Accused aus Dänemark oder der auch hierzulande erfolgreiche Film Timbutku aus Mauretanien.

 

Weitere interessante Links:


Porträt von


Alejandro Amenábar


Bigas Luna

 

Carlos Saura



Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Literatur-Tipp

Muschelmord, Tod auf dem Jakobsweg. Krimi auf Spanisch und Deutsch. Ein Polizist ermittelt undercover im Pilgermilieu: