Galicischer Pulpo auf Holzteller, mit der Schere in Stücke geschnitten
Pulpo aus dem spanischen Galicien mit Paprika auf einem Holzteller © tb

Pulpo: der Klassiker aus Galicien

Dieses Rezept habe ich bei meiner Buchrecherche zu Galicien & Jakobsweg (siehe unten) kennengelernt. Seekrake heißt auf Spanisch Pulpo und ist ganz leicht in der Zubereitung. Hier unser Rezept zum kulinarischen Klassiker aus Nordwestspanien:

 

von Tobias Büscher


Von den vielen Rezepten Galiciens ist Pulpo bei den Nordwestspaniern besonders gefragt. Auf keinem Dorffest in Galicien darf der Oktopus fehlen, in keinem echten Restaurant. Auch als Seekraken-Salat und sogar als Zutat für eine Paella ist Pulpo beliebt. Das Gericht sieht merkwürdig aus, keine Frage, doch wer einmal auf den Geschmack kommt, wird ganz süchtig nach der gekochten Krake. Übrigens: Pulpo ist kein Tintenfisch, den wir als Calamares kennen, das wird oft missverstanden. Er gehört nur zu einer Unterart und hat wesentlich weniger Tinte. Und in der Küche wird er nie paniert.

Die Bilder zu diesem Rezept stammen aus der legendäre Pulpería Ezequiel. Und ein kleiner Tipp noch vor dem Kochen: wer in August in der galicischen Provinz Ourense ist, sollte sich das Fest der Seekrake in Carballiño ansehen. Die Bewohner dort sorgen jedes Jahr für eine Kraken-Tapa XXL: 260 kg Pulpo auf einem Holzteller mit fast vier Metern Durchmesser für die Gäste. Hier die etwas kleinere Variante:

Rezept als Tapa für 4 Personen
Zubereitungszeit: 2 Stunden
Schwierigkeitsgrad: mittel

Zutaten für das Pulpo-Rezept

1 Seekrake (Pulpo)
1 große     Zwiebel
3      Lorbeerblätter
1/2 Tasse Olivenöl
Meersalz
Paprikapulver, mittelscharf

Pulpo a la gallega - einfache Zubereitung

Tiefgefrorenen Pulpo auftauen, in kochendes Wasser mit etwas Meersalz hineingeben und nach 20 Minuten Zwiebel und Lorbeer dazugeben. Nach weiteren rund 50 Minuten mit Zahnstocher testen, ob schon weich. Auf weiteres Würzen am besten verzichten, etwa auch auf Knoblauch, was den reinen Geschmack nur verfälscht. Alternativ aus dem Eisfach direkt in den Schnellkochtopf und darin 15 Minuten garen.

Wie Sie den Oktopus säubern

Kopfteil und Haut vom Säckchen entsorgen. Säckchen umstülpen, Eingeweide entfernen sowie das Kauwerkzeug. Dann den mehrarmigen Oktopus gründlich vor dem Kochen abspühlen.

Wie die Galicier mit Weißwein servieren

Anschließend mit einer Schere in mundgerechte Stücke zerschneiden und wie im Bild mit Paprika auf einem Teller servieren. Dazu passen Kartoffeln und ein süffiger Weißwein, in Galicien trinkt man dazu Ribeiro-Weißwein aus Porzellanschalen.

Varianten für den Pulpo: Salat und Paella

Was Sie wunderbar aus den verbleibenden Stücken machen können:
Sollte etwas von der Krake übrigbleiben. Nicht entsorgen! Die Reste eignen sich wunderbar für einen Pulpo Salat.

Auch für eine Paella sind die Krakenstücke sowie der Kochsud wunderbar. Tipp. Nachdem Sie die Paella gekocht haben, die Flüssigkeit in kleinen Dosen abfüllen für die Reispfannen. So haben Sie gleich einen guten Meeresfrüchtegeschmack ...

Weitere Ideen für Pulpo-Rezepte

Fenchel-Risotto mit Pulpo

Pulpo-Salat

Pulpo auf einem weißen Teller
Pulpo a feira, Foto sb
Pulpo Salat
Pulpo-Salat, sb

Pulpo - im Reich der Krake

In "Fluch der Karibik" mit Johnny Depp zermalmt eine Riesenkrake ein Piratenboot. Am galicischen Atlantik dagegen sind die Pulpos eine Delikatesse, der "Segen des Atlantiks". Nicht gerade hübsch, aber ausgesprochen lecker.

 

Pulpo a Feira: ein Klassiker in Galicien

 

Melide, ein kleiner Ort im Inland der Provinz A Coruna. Wenn Manolo Schicht hat, dann richtig. Er kocht und zerkleinert Hunderte Seekraken am Tag und sein Reich ist die Pulpería Ezequiel. Hier in der einfachen Taverne ist die Krake das Maß aller Dinge und das Meerestier geht gekocht und zubereitet über den Ladentisch wie in Dortmund Pommes mit Mayo. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Geschmack köstlicher, als man denkt. Zunächst wird das Tier in Wasser gekocht, dann mit einer Eisenschere kleingeschnitten und mit Meersalz, Olivenöl und rotem Paprikapulver garniert.

 

Pulpo auf Jahrmärkten und Fiestas


Pulpo a Feira bedeutet so viel wie "Krake nach Art des Jahrmarkts". Auf den Volksfesten sind sie ein Muss. Wo man in Galicien auch hinkommt, ob beim Fest des Weißweins oder der Miesmuschel, der Wikinger oder der Rapa das Bestas, dem Wildpferdetreiben: immer sieht man die Kessel, in denen die Kraken gekocht und dann auf Holztellern zubereitet werden. Preis pro Teller rund 8 Euro.

Und besonders lecker sind sie in den Tavernen mit der Aufschrift Pulpería. Zu ihnen gehört die ...

 

Pulpería Ezequiel e hijos,

Ctra de Lugo 48,

Tel. 0034 981 505 291,

15800 Melide.

 

 

Galicier schneidet Seekrake (pulpo) auf einem Holzteller in Stücke
In der galicischen Pulpería Ezequiel am spanischen Jakobsweg geht Seekrake über den Ladentisch wie bei uns Pommes © tb

Der Name der Krake

Die Seekrake hat in den verschiedenen Regionen Spaniens unterschiedliche Namen. Pulpo heißt in Katalonien pop, im Baskenland olagarro argunt, in Galicien polbo. Wissenschaftler nennen ihn octopus vulgaris.

Was kostet ein Pulpo?

Tiefgekühlt kostet ein Pulpo mit einem Gewicht von rund 1,5 Kio beim Spanischen Lebensmittel Import rund 12 Euro. Ein Baby Octopus mit rund 1 Kilo kostet 4,50 Euro. Im nordspanischen Galicien selbst sind die Preise für die Kraken wesentlich gübstiger. Zubereitet auf einem Holzteller als Ración gibt es sie ab rund 8 Euro.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 
Pulpo beim Fest in Laza
Pulpo ist der Star der Fiestas: hier in Laza © sb

Kommentare der Leser

 

Renate: Meine Enkelin ist vernarrt in Pulpo!

 

Ein aufwändigeres Rezept als dieses steht übrigens bei Tim Mälzer. Aber gerade das Rezept aus Ihrer Webseite macht mich neugierig, weil es so einfach und schnörkellos ist, authentisch klingt. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Übrigens schmeckte meiner zweijährigen Enkelin der Pulpo so gut, dass sie alles übrige auf dem Teller links liegen ließ und bei uns anderen auch noch Pulpo schnorrte ...