Aioli mit Brot
Aioli - eine klassische Tapa © tb

Aioli Rezept

Weiß oder zart gelb, immer mit intensivem Knoblauchgeschmack. Die Aioli ist aus der mediterranen spanischen Küche nicht wegzudenken. Hier finden Sie zwei Varianten des Rezepts: Aioli mit und ohne Ei.

 

Sie schmeckt einfach köstlich auf Weißbrot. Schlichte Gemüsestifte werden zu einem Highlight und Eintöpfe bekommen eine unvergleichliche Raffinesse. Wie der Name schon verrät, besteht eine Aioli immer aus Knoblauch und Öl. Je nach Gusto kann Olivenöl oder ein anderes, neutraleres Pflanzenöl verwendet werden.

 

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: braucht etwas Fingerspitzengefühl

 

Eine Priese Salz sollte nicht fehlen, ist jedoch kein Muss. Wer eine bessere Bindung erzielen möchte, verwendet Ei, Eigelb oder Milch. Mit Pfeffer, einem Spritzer Zitronensaft und etwas Senf lässt sich der Geschmack weiter verfeinern.

Die Zubereitung ist ähnlich wie die Mayonnaise denkbar einfach. Es gibt viele Rezepte und Variationen. Alle haben jedoch eins gemeinsam: die Zutaten müssen dieselbe Temperatur haben.

 

 

Aioli aus Ei und Öl
Aioli - Zutaten

Aioli mit Ei

Schwierigkeitsgrad: einfach

Zubereitungszeit: 5 Minuten

 

Zutaten

1 Ei (wahlweise nur das Eigelb)

1 Knoblauchzehe (je nach Geschmack mehr)

Öl (Menge nach gewünschter Konsistenz)

1 Priese Salz

 

Küchengeräte:

Ein hohes, schmales Gefäß

Stabmixer

 

Zubereitung:

Das Ei aufschlagen und vorsichtig in das Gefäß gleiten lassen. Dabei sollte das Eigelb ganz bleiben und sich nicht mit dem Eiweiß vermischen. Dann die Knoblauchzehe neben das Eigelb geben und das Salz hinzufügen. Jetzt den Stabmixer über Eigelb und Knoblauchzehe positionieren (wichtig, denn dadurch kommen anfangs nur kleinen Mengen Öl mit dem Eigelb in Verbindung).  Jetzt Öl (rund 200ml) dazugeben, den Stabmixer einschalten und diesen langsam nach oben ziehen. Soll die Aioli fester werden, etwas mehr Öl hinzufügen.

Aioli ohne Ei

Schwierigkeitsgrad: Mittel

Zubereitungszeit: 10 - 15 Minuten

 

Zutaten:

100 ml Milch

1 Knoblauchzehe (je nach Geschmack mehr)

Öl (Menge nach gewünschter Konsistenz)

1 Priese Salz

 

Küchengeräte

Ein hohes, schmales Gefäß

Stabmixer

 

Zubereitung

Die Knoblauchzehe, das Salz und die Milch in das Gefäß geben. Stabmixer einschalten und das Gemisch schaumig aufschlagen. Dann tröpfchenweise Öl zufügen, weiter mixen und geduldig bleiben. Es dauert eine ganze Weile, bis die Substanz cremig wird. Die Aioli wird weiß und hält sich wesentlich länger als die Variante mit Ei.



Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
63 Bewertungen
59 %
1
5
2.95
 

 

Weiterführende Links

 

Spaniens regionale Kochkunst

Spaniens beste Rezepte

Spanischer Schinken: jamón ibérico

 

 

Text Tobias Büscher, Fotos tb