Lionel Messi jubelt im Stadion
Lionel Messi, tb

7.08.2014

Lionel Messi: Eine Frisur mischt die Medien auf

90er-Style oder doch eher Kim Jong-un? Die neue Undercut-Frisur von FC Barcelona-Star Lionel Messi beim Trainingsauftakt sorgt für Aufregung in den Medien. Der Fußballer, der auch schon für das Luxuslabel „Dolce & Gabbana“ Werbung machte, ist mit seiner neuen Haarpracht mal wieder Gesprächsthema Nr. 1.

Von Sarah Brender

Sportjournalisten haben es auch nicht leicht. Was tun, wenn die Saison noch nicht begonnen hat und es eigentlich nichts wirklich Wichtiges zu berichten gibt? Die Antwort lautet: Frisurencheck.

Messis markante Matte

Dank Lionel Messis neuem Undercut war diese Woche für viele Sportjournalisten endlich ein schönes Thema gefunden. Der 1987 geborene Fußballer des FC Barcelona war nach  dem Italien-Urlaub, in dem er sich zusammen mit seiner Freundin Antonella Roccuzzo vom verlorenen WM-Finale gegen Deutschland erholte, am Dienstag mit markantem neuen Haarschnitt beim Training erschienen. Und natürlich nahmen die Medien diese Vorlage im Sommerloch gerne an. Woran die Frisur wohl erinnern könnte? Vergleiche fielen nicht schwer.

Wie in den 90ern oder doch eher Kim Jong-un?

Den „Focus“ erinnerte der neue Haarschnitt des FC-Barcelona-Spielers an Frisurenmode aus vergangenen Zeiten. „90er-Style: Messi schockt mit Raver-Frisur“ lautete der Titel des Focus-Artikels. Doch es ging noch dramatischer. Denn ähnelt die Frisur nicht bedenklich der von Kim Jong-un, dem nordkoreanischen Diktator? Auf jeden Fall, kann man sagen: Einige Sportjournalisten können Lionel Messi richtig dankbar sein. Und wer weiß, ob der Frisurentipp nicht sogar von einem besonders schlauen Schreiberling kam. Es wird spannend, wie lange Messi den Undercut tragen wird – unser Tipp: Spätestens am Wochenende wird er sich die längeren Haare einkürzen lassen. Wer wettet dagegen?

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner