Bernabéu-Stadion: Real empfängt dort den FC Barcelona am 27. April 2011

21.04.2011

Real Madrid gewinnt Copa del Rey

Madrid. Mit einem Kraftaufwand der Extraklasse hat Real Madrid das 1:0 gegen de FC Barcelona geschafft und sich den Prestigeportal nach Jahrzehnten erstmals wieder gesichert.

 

von Tobias Büscher


Im Stadion von Valencia schaffte Christiano Ronaldo gestern die Sensation. In der Nachspielzeit gelang ihm in Minute 103 der entscheidende Siegtreffer per Kopf. Anders als erwartet bekamen die Königsblauen rund um Özil, Khedira und Di María die in letzter Zeit fast unschlagbare katalanische Mannschaft gut in den Griff. Chancen gab es auf beiden Seiten, die erste Halbzeit allerdings (ZDF sendete live) war zähflüssig. Doch in der zweiten Halbzeit kam Fahrt auf, vor allem Barcelona erspielte sich viele Chancen. Trotz guter Leistung ging Özil von Madrid in der 70. Minute vom Platz. Mourinho, Trainer von Real, erkärte einem Journalisten von El País nach dem Klassiker freudestrahlend: "mir gefällt das, Trainer von Titeln zu sein". In wenigen Tagen, am Mittwoch den 27. April, treffen die beiden Mannschaften wieder aufeinander: beim Championsleague-Hinspiel im Madrider Stadion Bernabéu.

Königspokal seit 1902

Schon seit über 100 Jahren gibt es in Spanien die Copa del Rey (Königspokal). In den letzten Jahren siegte Sevilla 2010, Barcelona 2009, Valencia 2008. Madrid schaffte es zuletzt 1993!