WM in Spanien
Handball-WM in Spanien

13.01.2013

Beginn der Handball-WM in Spanien

Die Handball-Weltmeisterschaft in Spanien läuft. Während Deutschlands Trainer auf das Viertelfinale setzt, hoffen die Spanier selbst auf einen Sieg wie bei der Fußball-WM.




von Tobias Büscher


Frankreich war in den letzten beiden Jahren unschlagbar, 2007 schaffte es Deutschland, 2005 Spanien selbst. Mit Spannung wird nun die WM in Spanien erwartet. Bundestrainer Martin Heuberger hofft auf das Viertelfinale, nachdem seine Mannschaft das Testspiel gegen Rumänien für sich entschieden hat.

 

Kontrahenten der Jungs aus Lemgo und Co

 

Am Samstag debutierte die Deutsche Mannschaft erfolgreich gegen Brasilien (16 Uhr, live im ARD), am Sonntag geht es gegen Tunesien (17.20 Uhr, live im ZDF), am Dienstag gegen Argentinien (18.15 Uhr, live im ARD), am Mittwoch gegen Montenegro (18.30 Uhr, live im ZDF) und am Freitag gegen den aktuellen Meister Frankreich (18.15 Uhr, live im ARD).


Fight bis zum 27. Januar 2013



Es ist die bereits 23. Handball-WM. 24 Länder treten an verschiedenen Spielorten in Spanien gegeneinander an, von Barcelona bis Zaragoza. Das Eröffnungsspiel bestreitet Gastgeber Spanien gegen Algerien um 19 Uhr in Granollers vor gerade einmal 5685 Zuschauern im örtlichen Sportstadion. Das mit Spannung erwartete Endspiel steigt im Palau Sant Jordi in Barcelona vor immerhin 16500 Gästen auf der Tribüne.


Austragungsorte der Handball-WM



Die Duelle finden an folgenden Orten statt: in der Madrid Arena, im Palau Sant Jordi von Barcelona, im Sportpalast von Granollers, im Sportpalast von Sevilla, im Pabellon Príncipe Felipe in Zaragoza und im Sportpalast von Guadalajara.

 

Auf dem Portal des ZDF finden Sie die aktuellen Ergebnisse: mehr dazu