Viele Touristen flanieren an einem Yachthafen entlang
Im Jahr 2013 kamen so viele Touristen wie noch nie, auch hier am Yachthafen von Algorta an der baskischen Küste © mfv

Spanien erreicht neuen Besucher-Rekord

Mit über 60 Millionen Touristen im Jahr 2013 ist Spanien auf Platz 3 der meistbesuchten Länder weltweit gelandet. Viele Spanienfans kommen aus Europa. Aber auch Russen und Chinesen entdecken die Iberische Halbinsel immer mehr für sich.

von Marcos Fernández Vacas

Damit kamen exakt 5,6% mehr Touristen als im Jahr 2012. Für Spanien ein Rekordergebnis, da zum ersten Mal so viele Fremde das Land bereisten.
 

Immer mehr Chinesen und Russen besuchen das Land

Mit diesen Zahlen sind die Iberer nun auf Position 3 im weltweiten Tourismus-Ranking. Überholt haben sie die viertplatzierten Chinesen, vor ihnen liegen nur noch Frankreich und die USA. Vor allem Russen mit 31,6% mehr Besucher und die Chinesen mit 35,1% erweisen sich als neue Spanienfans. Die spanische Regierung von Mariano Rajoy freut sich über diese Zahlen. Mitten in der Wirtschaftskrise ist der Tourismussektor nun eine Staatsangelegenheit.

Verband fordert niedrigere Mehrwertssteuer

Die Unternehmen des Sektors warten aber bis heute auf eine Steuerreform, die einen echten Aufschwung bringen könnte. Der Präsident des spanischen Tourismusverbandes Exceltur, Amancio López, spricht sich daher gegen weitere steigende Unternehmenssteuern aus. Er fordert sogar eine Steuererleichterung, „sobald der spanische Staatshaushalt sich konsolidiert hat“. Ziel ist eine höhere Wettbewerbsfähigkeit gegenüber den konkurrierenden Reiseländern. Denn Deutschland, Frankreich und Holland haben eine niedrigere Mehrwertsteuer. Der liegt in Spanien zurzeit bei 21% und gilt bei Experten als Hemmschuh für den Aufschwung.

 

Weitere interessante Links:



zum Reiseziel

Andalusien

Galicien

Murcia

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0