Renfe-Tug in Spanien vor einer Haltestelle
Neues von der spanischen Bahn © mfv

11.07.2013

Spanische Schnellzüge erlauben Fahrradtransport

Spaniens staatliches Eisenbahnunternehmen Renfe bietet ein Ticket für Reisende mit Fahrrädern an. Ein neues Sparangebot gibt es nun auch für Rundreisen.

von Marcos Fernández Vacas

Im Schnellzug AVE und bei Langstrecken sind inzwischen Falträder erlaubt. Ein normales Fahrrad kann der Reisende nach wie vor in jedem Zug des Nahverkehrs mitnehmen. Renfe erlaubt jetzt auch die Mitnahme von drei Gepäckstücken pro Fahrgast. Das Höchstgewicht des Gepäcks liegt bei 25 Kilo und es darf 2,90 Meter hoch sein.

Güntigere Rundreisen mit dem Zug


Renfe bietet ab dieser Woche auch verschiedene Sparangebote an. Interessant für Zugfahrer mit einem Hang zu Rundreisen ist das neu Mehrfachticket (Billete Múltiple). Damit ist die Reise mit drei Zügen möglich, jedoch mit einem Nachlass von 20% auf den normalen Preis. Einzige Bedingung: Beginn und Ende der Reise sind in derselben Stadt. So startet der Fahrgast beispielsweise von Madrid nach Valladolid, von dort geht es dann nach Barcelona und wieder zurück nach Madrid. Das Mehrfachticket gilt in allen Zügen der Renfe. Der Kauf ist an den üblichen Fahrkartenschalter, per Telefon und auch im Internet möglich.

Links:

Renfe, Reisen mit Fahrrad, Infos auf Spanisch: mehr


zum Reiseziel


Gijón


Pamplona


Kastilien

Mallorca

Nach oben

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0