16.08.2013

Reichste Spanierin stirbt nach Schlaganfall

Rosalía Mera, die Ex-Frau des Modezars Amancio Ortega, ist tot. In der Nacht zum Freitag starb die 69jährige in einem Krankenhaus in A Coruña nach einem Schlaganfall.

20 Jahre lang war Rosalía Mera mit Amancio Ortega verheiratet und hatte zuletzt ein Vermögen von rund 4,7 Milliarden Euro. Amancio Ortega soll 43 Milliarden Euro besitzen. Wie er stammte sie aus einfachsten Verhältnissen. Sie arbeitete zunächst als Näherin und baute dann mit Ortega das Modeimperium Inditex auf, zu dem Zara gehört.

Viele junge Spanier trauern

Nicht nur Familienangehörige, auch viele Jugendliche aus Spanien trauern um die Mitbegründerin der Modekette Zara. In den letzten Jahren hatte sich Rosalía Mera öffentlich für die Protestbewegung der sogenannten Indignados (Empörten) eingesetzt und die konservative Politik der aktuellen Regierung kritisiert. So trat sie gegen die strikte Abtreibungspolitik der Regierung unter Mariano Rajoy auf, der wie sie aus Galicien stammt.


Galicische Medien würdigen soziales Engagement

Der Tod der berühmten Spanierin kommt für viele völlig überraschend. Sie war einige Tage im Urlaub auf den Balearen, wo sie den Schlaganfall erlitt und per Flugzeug in ein Krankenhaus ihrer Heimtstadt gebracht wurde. Die Lokalzeitung La Voz de Galicia schreibt heute in einem Nachruf, Rosalía Mera habe trotz ihres Reichtums die Bodenhaftung nie verloren und viele gemeinnützige Organisationen unterstützt. tb

Nach oben

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0