Ein weißes Taxi am Straßenrand
Valencia verteuert Taxifahrten in der Nacht © tb

18.01.2014

Teure Nachttarife fürs Taxi in Valencia

Ab diesem Wochenende ist das Taxifahren in Valencia teurer. Nachts kostet die kürzeste Strecke 6 Euro und der Tarif dauert zwei Stunden länger. Verbraucherschützer und Gewerkschaften protestieren.

von Marcos Fernández Vacas

Die neuen Preistarife der Taxis in Valencia gelten werktags von 21 Uhr bis 7 Uhr morgens. Bis jetzt kostete das nächtliche Taxifahren mindestens 6 Euro von 22 Uhr bis 6 Uhr morgens. Tagsüber zahlen die Kunden 4 Euro pro Strecke.

Zum Flughafen zahlt der Kunde ebenfalls mehr

Der Taxiverband der Stadt am spanischen Levante äußerte sich gegenüber der regionalen Presse. Zumindest habe Valencia nun den Anschluss an andere Städte gewonnen. Dabei gehören die hiesigen Taxis noch nicht mal zu den teuersten. In Barcelona geht der Nachttarif schon um 20 Uhr los. Kostspieliger ist ab jetzt auch die einfache Fahrt zum Flughafen. Statt 20 Euro muss der Kunde nun 23 Euro berappen.

Runder Tisch für den Kundenschutz

Protest über die teuren Preise kommt von vielen Seiten. Die Verbraucherverbände Unión de Consumidores und Asociación Valenciana de Consumidores stufen die Tarife als schamlose Preistreiberei ein. Sie fordern einen runden Tisch, um Maßnahmen zum Kundenschutz zu diskutieren. Verschieden Taxi-Gewerkschaften aus Valencia haben zum Streik am 20. Januar aufgerufen. Sie fürchten um ihre Umsätze, da vor allem Touristen immer mehr auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen.

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Stadt


Bilbao


Granada

Salamanca

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

 

 

 

Logo Werbepartner