Hotel in Getxo
Hotel in Getxo © mfv

18.03.2013

Weniger Investitionen in spanische Hotels

Spaniens Hotels leiden unter einer geringen Investitionsbereitschaft. 2012 pumpten Geldgeber 27% trotz guter Besucherzahlen weniger in die Branche.

von Marcos Fernández Vacas

Im Jahr 2012 haben Investoren lediglich 430 Millionen Euro in die Hotelbranche gesteckt, so berichten spanische Medien. Sie zitieren einen Bericht der Consulting-Firma BNP-Paribas Real Estate. Der Rückgang dauert nun schon fünf  Jahre an.


Unsichere Immobilienpreise verhindern Geschäfte


Es gab vor allem kaum Gelder für Projekte in den Städten. Auch die internationalen Investoren hielten sich letztes Jahr erheblich zurück. Einzig Hotels in Barcelona und Madrid konnten mit einem guten Finanzpolster auskommen. Die schlechten Bedingungen für Transaktionen wie auch die mangelnde Transparenz der Immobilienpreise bilden enorme Hürden für Geschäftsleute dieses Sektors. Aber nicht nur in Spanien, auch England und Frankreich gehen die Investitionen in die Hotelbranche zurück. Nur in  Deutschland und Italien geht es aufwärts.


Spanier haben weniger Urlaubsgeld



Das meiste Geld gaben Investoren letztes Jahr im Urlaubssektor aus, wobei es so gut wie keine Aktivitäten aus dem Ausland gab. Große Beachtung fand der Verkauf von fünf Hotels des Reiseanbieters Thomas Cook in Barcelona und Cádiz an eine von Iberostar angeführten  Investorengruppe. Obwohl im Jahre 2012 wieder mehr ausländische Touristen Spanien besuchten, war es ein schlechtes Jahr für die Hotelbranche. Dies lag am Rückgang des nationalen Tourismus und den durch die Wirtschaftskrise bedingten leeren Geldbörsen der Einheimischen, die 2,6% weniger ausgaben.


Barcelona hat die beste Auftragslage


Für 2013 sind die Erwartungen nicht optimistisch. Viele Investoren neigen dieses Jahr dazu, ihr Geld aufgrund der schlechten Wirtschaftskrise in Spanien zurückzuhalten. Allerdings könnten die erdrückenden Schulden, die manchen Hotelbesitzer umtreiben, durchaus interessante Offerten generieren. In Barcelona wird sich die Auftragslage 2013 garantiert wegen der anstehende Events wie etwa der Internationale Automobilausstellung 2013 (Salon Internacional del Automovil 2013) im Mai verbessern. Madrid wird es in diesem Punkt dieses Jahr schwieriger haben.

Logo Werbepartner