Ein Plakat eines zusammengenähten Herzen mit der Aufschrift Frankenstein
Plakat zum Frankenstein-Musical

19.07.2013

Spanisches Frankenstein-Musical in Madrid

Das Theaterensemble La butaca vacía aus Granada zeigt im Teatro Nuevo Apolo in Madrid ein Frankenstein-Musical. Cristina Carrascosa ist die Hauptdarstellerin, ihre Schwester Miriam die Dramaturgin und Regisseurin.

von Marcos Fernández Vacas

Die aus Granada stammende Theatergruppe La butaca vacía (Der leere Parkettplatz) gastiert mit dem exzentrischen Musical-Stück bis zum 18. August in Madrid. Samuel González Rubio spielt die paranoide Figur des Monsters, das Viktor Frankenstein erschaffen hat.

Verfall als zentrales Motiv

Das ziemlich heruntergekommene Nuevo Teatro Apolo passt perfekt zur Ausstattung des Bühnenbildes, so die Künstlerschwestern zu spanischen Medien. Nicht nur durch die Musik, sondern auch durch die Kostüme und die Requisiten soll der Verfall im Vordergrund stehen. Dabei ist Myriam und Cristina Carrascosa sehr bewusst, dass sie mit den Super-Produktionen anderer Häuser auf der Gran Vía nicht mithalten können. Deshalb verändern die Schauspieler das Bühnenbild auch während des Auftritts selbst, indem sie Gegenstände heben und umstellen.

Schauspieler González Rubio studiert das Monster

Zur Vorbereitung der Schauspieler auf das Frankenstein-Musical gehörte auch, sich die teilweise sehr berühmten Verfilmungen auf keinen Fall anzusehen. Bis auf Samuel González Rubio, der das Frankenstein-Monster spielt, haben sie dies auch befolgt. González Rubio hat sich den Film 'Mary Shelley´s Frankenstein' von Kenneth Branagh zu Gemüte geführt. Interessant sind dessen Regiearbeit und die Unterschiede zum Buch der Engländerin. Besonders die Rolle des Monsters hat neben dem seelischen auch einen sehr physischen Aspekt.

Stück mit Chor, Kostümen, Effekten und toller Musik

Insgesamt treten 40 Schauspieler und Sänger auf. Das Stück wartet im heißen Sommer von Madrid mit allen auf, was das Musical-Theater zu bieten hat: den Einsatz eines großen Chores, fantasievolle Kostüme, überraschende Bühneneffekte und eine kraftvolle Musik von Santiago Martín Arnedo.  Eintrittskarten sind am Theater oder auch auf der Homepage der Kaufhauskette El Corte Inglés erhältlich. Für einen Besuch sind zwischen 18 und 75 Euro fällig. Die Dauer der Aufführung beträgt knappe zwei Stunden.

Weitere interessante Links:


zum Artikel Spaniens Horrofilme

 

Nach oben

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

 

 

 

Logo Werbepartner