Touristen bei eiem Kochkurs auf Teneriffa
Kochkurs auf Teneriffa © tb

21.06.2013

Spanien freut sich über Besucherrekord

Im vergangenen Mai haben 5,8 Millionen Touristen Spanien besucht. Das ist das beste Ergebnis in der Geschichte des Landes.

von Marcos Fernández Vacas

Im Mai sind 7,4 Prozent  mehr ausländische Urlauber ins Land gekommen als im Mai 2012. Überhaupt waren bis Ende des Wonnemonats dieses Jahr schon 19,8 Millionen Besucher da, die trotz Krise die schönen Seiten Spaniens genießen. Auch dies sind 3,9% mehr als letztes Jahr, so die Studie von Tourismus-Bewegungen an Grenzen (Movimientos Turísticos en Fronteras) vom Ministerium für Energie, Industrie und Tourismus.


Skandinavier sind die neuen Spanien-Fans

Vor allem Briten und Deutsche sind verantwortlich für den positiven Anstieg des Tourismus in Spanien. Aber auch Russen kommen immer häufiger ins Land. In Zahlen: 4,4% mehr Angelsachsen haben ihre Insel Richtung Iberische Halbinsel verlassen. Fast genauso viele Alemanes sind per Flugzeug, Zug oder Autobahn in ihr liebstes Urlaubsland gefahren. Diejenigen aber, die immer häufiger nach Spanien fahren, sind Skandinavier mit 20,2%, Schweizer mit 15,9% und Iren mit 15,7%. Für Amerikaner und Italiener mit 16,4% und 12,9% sind Fiesta, Paella und Strand dieses Jahr wohl weniger attraktiv.

Pauschalreisen weniger beliebt als früher

Erstaunlicherweise checken immer mehr Touristen nicht in Hotels ein, sondern suchen alternative Unterkünfte wie Pensionen und Campingplätze auf. Immerhin 24% mehr als im Vorjahr.  Dennoch haben 66% aller Urlauber Hotels gebucht. Aber über 70% machen in Spanien keine Pauschalreise mehr. Die beliebtesten Regionen sind Katalonien mit 25,5% aller Besucher und die Kanaren mit 21,7%. Inwieweit die Zahlen sich dieses Jahr während der Hauptsaison ändern, bleibt abzuwarten.

Weitere interessante Links:

zum Reiseziel

Andalusien


Baskenland

Galicien

Mallorca

Nach oben

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

 

 

 

Logo Werbepartner