Das Kloster San Juan de Gaztelugatxe auf gleichnamiger Meeresinsel

San Jan de Gaztelugatxe im Golf von Biskaya © mfv

22.07.2014

Baskenland hat schönstes Naturwunder in Spanien

Das Baskenland hat mit San Juan de Gaztelugatxe das schönste Naturwunder in Spanien. Ein Wettbewerb der Allianz Global Assistance hat per Abstimmung im Netz den Küstenort in der Provinz Bizkaia auserkoren. Sechs weitere spanische Highlights landeten auf den Plätzen.

von Marcos Fernández Vacas

Die Abstimmung war zwar schon im Juni, aber erst letzte Woche bekam die Bürgermeisterin von Bermeo den Preis in San Juan de Gaztelugatxe überreicht. Idurre Bideguren war entsprechend stolz darauf, an „diesem sehr speziellen Ort mit seinem landschaftlichen, historischen und sentimentalen Wert“ die Ehrenplakette zu bekommen.

Die sieben schönsten Naturwunder von Spanien

Die Politikerin bekam den Preis aus den Händen von Mar Morales und Elssie Ansareo. Morales hat im parallel laufenden Kandidatenwettbewerb eine Reise zu allen sieben Naturwundern gewonnen, Ansareo ist die sie begleitende Fotografin. In nicht allzu ferner Zukunft ist dann ein  Buch geplant, in dem diese Reise mit allen Abenteuern und Begegnungen dokumentiert ist. Weitere Traumziele sind der Naturpark von Somiedo in Asturien, der Naturpark Cabo de Gata in Andalusien, las Médulas und der Naturpark von Ruidera in Kastilien, Fuente Dé in Kantabrien und der Strand Las Catedrales von Ribadeo in Galicien.

Ein Wahrzeichen des Baskenlandes

San Juan de Gaztelugatxe ist eine kleine Insel mit einem Kloster aus dem 11ten Jahrhundert und liegt zwischen den typisch baskischen Orten Bakio und Bermeo. Sie ist mit einer Steinbrücke mit der etwa 200 Meter entfernten Küste verbunden. Die Herkunft des Namens ist nicht vollständig geklärt. Etymologisch ist es entweder der Burgfels gaztelu-aitz oder das raue Schloss gaztelu-gaitza. Der Legende nach soll Johannes der Täufer mit einem riesigen Fußabdruck einen der zwei Brückenbögen geschaffen haben. Touristisch ist dieser Ort kaum erschlossen, aber immerhin gibt es einen Parkplatz. Für Einheimische ist dieser Ort eines der Wahrzeichen des Baskenlandes, ähnlich wie der Baum von Gernika.

 

Weitere interessante Links:

 

Infos zur Region


Katalonien

Murcia

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner