Plakat von Artistic Metropol
Horror-Kino Artistic Metropol © Artistic Metropol

22.10.2012

Madrid: Horror-Kino öffnet Pforten

Das Artistic Metropol in Madrid zeigt hauptsächlich Horror- und Fantasy-Streifen. Ab heute läuft dem Zuschauer in der Calle Cigarreras 6 der Schauder über den Rücken.


von Marcos Fernández Vacas

Während andere kleinere Kinosäle schließen, öffnet dieses skurrile Kleinod nahe der Puerta de Toledo in Madrid. Laut El Páis haben die Sitze statt Nummern Namen von spanischen Filmschaffenden aus einem der vertretenen Genres. Sogar für die Betreiber des Artistic  Metropol, Ángel Mora und Héctor García, ist es fast „anachronistisch, so wie die Zeiten sind, über die Eröffnung eines Kinos zu informieren“.  Sie wollen aber auch mehr, als bloß sehr spezielle Filme zu zeigen.

Einsatz für Independent-Kino



In Spanien werden im Jahr 150 Filme gedreht, jedoch nur um die 20 kommen in die großen Kinosäle, die von multinationalen Unternehmen kontrolliert werden. Diese sind fast ausschließlich an kommerzielles Kino interessiert. Und genau hier wollen die Betreiber des neuen Kinos in die Bresche schlagen. „Auf den Festivals kann man unglaublich gute Sachen sehen, die den Unterschied ausmachen. Es muss nicht immer Barça-Madrid sein. Deshalb sind wir hier“, so Ángel Mora. Somit wollen sie sich mit ihrem Kino für die alternativen Streifen aus Horror, Fantasy, Science-Fiction, Zombies und anderes mehr einsetzen.

Filmort für Fans



Das Angebot für den Kinoliebhaber soll jedoch über das bloße Zeigen von Filmen hinausgehen. Die Fans können sich zu Konferenzen, Präsentationen, Kursen und Ausstellungen treffen. Außerdem gibt es Kindervorstellungen und ein Merchandising-Geschäft, in dem Bücher, Filme und Posters erhältlich sind. Sogar eine eigenes Getränk gibt es – „Zombil: die Erfrischung, die einen Toten zum Leben erweckt“. Beabsichtigt sind auch Festivals von Super-8-Filmen oder Retrospektiven. Dadurch wollen die Leute von Artistic Metropol eine Tür für Amateure öffnen. Etwas ganz besonderes sind die Filmvorführungen mit „Mitmach-Faktor“ á la Rocky-Horror-Picture-Show. Die Eintrittspreise liegen moderat zwischen 3 und 6 Euro. Fürchten Sie sich!

 

Weiterführende Links

 

Der spanische Film: Überblick

 

Der Schauspieler Eduardo Noriega im Porträt

 

Filmdrehorte von Pedro ALmodóvar: mehr

 

Logo Werbepartner