Fans im Fußballstadion von Real Madrid
Fans von Real Madrid beim Spiel gegen den FC Barcelona, tb

22.03.2014

Clásico zwischen Real und Barca

Giganten-Treffen im Bernabéu Stadion: Am Sonntag den 23. März 2014 um 21 Uhr ist es wieder soweit. Real Madrid empfängt den FC Barcelona im Stadion Bernabéu. Karten gibt es bei solchen Events für 1000 Euro auf dem Schwarzmarkt, Sicherheitskräfte sind rund um die Uhr im Einsatz und die Barca-Fans gehen von Gittern geschützt zu ihrer Gästekurve. Brisant am 29. Spieltag aber ist vor allem: Barca muss siegen, um noch eine Chance auf den Meisterschafts-Titel zu haben. Wir haben die Highlights des Clásicos mal zusammengetragen.


von Tobias Büscher

Barca-Star Andres Iniesta wörtlich vor dem 29. Spieltag: "Wir sind nicht 20 Punkte hinter dem Tabellenführer. Wir haben Grund, zuversichtlich zu sein". Anders ausgedrückt: Barca sollte besser nicht patzen, denn das katalanische Team hat vier Punkte Rückstand auf die Königlichen aus Madrid. Am selben Tag spielt schon um 17 Uhr Sevilla (44 Punkte) gegen die Kicker von Atlético Madrid, die ihrerseits bei einem Sieg punktgleich mit den Lokalrivalen von Real stehen. Beide Spiele sendet laola1.tv im Internet live.

Die Punkte aktuell:
Real Madrid 70
Atlético Madrid 67
Barcelona 66
Athletic Bilbao 52

Clásico ohne Messi? Der Arme verdient weniger als Ronaldo!

Immer fraglicher ist der Einsatz für Messi bei den Katalanen. Angeblich verzögern sich die Gehaltsverhandlungen, weshalb Messi in letzter Zeit etwas unter Niveau kickt. Verständlich. Der Junge fordert 50 Mio. Euro im Jahr und bekommt nur 36 Mio. Sollte er aber zum Einsatz kommen und treffen, würde Messi mit 19 Toren beim Clásico den Rekord von Alfredo Di Stéfano knacken.

Daten und Fakten zum Clásico zwischen Real und Barca

Der erste Kampf der Giganten fand statt am 17. Februar 1929. Real gewann 2:1.

Dafür hat Real in den letzten 11 Spielen gegen Barca nur zweimal gewonnen.

Bilanz bisher: Siege für Real 70, für Barca 65, Unentschieden: 32 Spiele.

Der Spieler mit den meisten Teilnahmen beim Clásico heißt Paco Gento. Der Madrilene war 31mal dabei und als Linksaußen in den 1960er Jahren brillant.


Der Barca-Spieler treten gerne mit Neymar, Fàbregas und Jordi Alba auf, die meisten Einsätzen beim Clásico aber hatte Xavi Hernández (26 Spiele).


Real-Spieler Cristiano Ronaldo (Jahresgehalt 38 Mio) hat in sieben der letzten 10 Clásicos 9mal getroffen.


Madrid hat bisher 271 Tore geschossen, Barca 261.

Real-Spieler, die zuletzt gegen Barca getroffen haben: Cristiano Ronaldo, Sergio Ramos, Benzema, Khedira y Jesé.

Der höchste Sieg bei einem Clásico war ein 8 zu 2 zugunsten Real. Das ist allerdings schon etwas her: am 3. Februar 1935.

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner