Stierkampf
Stierkampf © tb

28.01.2013

Dach der Stierkampfarena von Madrid eingestürzt

In Madrid ist das provisorische Dach der Stierkampfarena Las Ventas eingestürzt. Aus Sicherheitsgründen verzichtet die Stadt nun auf die Konstruktion.

 

von Marcos Fernández Vacas

 

Das provisorische Dach der berühmten Stierkampfarena Las Ventas in Madrid ist heute Morgen eingestürzt. Personen sind nicht zu Schaden gekommen, auch bleiben weitere materielle Schäden aus. Nun will die Stadt Madrid auf das Dach verzichten.

 

Dach hält Belastungstest nicht stand

 

Der Einsturz hat sich um 04:45 Uhr des heutigen Tages ereignet. „Zum Glück ist dies vor der Eröffnung am Donnerstag und während der zweitägigen Testphase passiert“, so ein Verantwortlicher zur Tageszeitung ABC. Die Betreiber unterzogen das Dach einem Belastungstest mit Gewichten. Nun verzichtet Madrid auf die Konstruktion, so der Präsident der Autonomen Region Ignacio González. Für die Installation des Daches ist Grupo Plus verantwortlich.

 

Viele Veranstaltungen fallen aus

 

4 Millionen Euro hat das sechzehn Tonnen schwere Dach gekostet. Über das ganze Jahr verteilt sollten ganz verschiedene Veranstaltungen laufen wie etwa Ausstellungen, Modeschauen oder Konzerte. Nun müssen Betreiber und Besucher sich auf die üblichen Events in der Sommersaison beschränken. Insbesondere sind es Rock- und Popkonzerte wie auch Stierkämpfe (corridas de toros).

 

Stierkampftradition und das Fest San Isidro

 

Die Stierkampfarena Las Ventas ist die größte und eine der traditionsreichsten Spaniens. Eng verbunden ist sie mit dem Fest San Isidro Labrador ab dem 15. Mai, dem Tag des Stadtpatrons von Madrid. Auch wenn in Spanien die Stierkampfsaison schon im März beginnt, so läutet dieses Fest doch die wichtigste Zeit der corridas ein, die bis Mitte Oktober reicht.

 

Homepage der Stierkampfarena Las Ventas