Autorin Judith Torrea am Tag der Bücher (tb)

27.04.2011

Bücher gegen Fußball

 

Madrid. Heute kommt es zum Showdown in der spanischen Hauptstadt. Während im Bernabéu-Stadion Real Madrid gegen den FC-Barcelona spielt, läuft gleichzeitig (!) die "Nacht der Bücher". Ein ungleicher Kampf ...

 

von Tobias Büscher

 

Esperanza Aguirre ist Politikerin. In Madrid hat sie mit Kultur zu tun, doch böse Zungen sagen, die meiste Zeit verbringt sie nicht mit Literatur, sondern mit sauteuren Gesichtscremes. Wie dem auch sei, sie hatte ja eigentlich recht, den Tag des Buchs (23 April, mehr dazu) zu verlegen, und zwar auf die Zeit nach Ostern. Der Beschluss ist Monate alt, doch jetzt kommt es zum Kuriosum in der spanischen Hauptstadt. Denn heute läuft nicht nur die Nacht des Buchs, sondern vor allem ab 20.45 im Stadion Bernabéu der Klassiker Real Madrid gegen den FC Barcelona.

 

Ana Maria Matute contra Mesut Özil

 

"Los libros se la juegan con la Champions" steht heute entsprechend in El País. Die Bücher spielen gegen den Fußballklassiker. Und tatsächlich: während ganz Spanien und die Welt zusehen werden, wie Mesut Özil sich mit Messi auf dem Rasen herumschlägt, spricht zeitgleich die angesehene Autorin Ana María Matute (Cervantes-Preis) mit Gustavo Martín Garzo im Círculo de Bellas Artes. Autorin Judith Torrea hat aber Glück. Die Autogrammstunde hatte sie schon mittags nahe der Puerta del Sol.

 

Seit 15 Jahren erstmals live dabei

 

Nun bin ich als Madridautor ja ein Fan von Büchern, akualisiere gerade mein eigenes (siehe rechts) und habe einen Faible für Kultureinrichtungen wie den Círculo. Aber heute zählt nur der Klassiker. Mit Kumpel Manu bin ich im Stadion. Der hat schon gesagt, unsere Plätze sind nicht die besten, aber das Ambiente wird genial sein. Und morgen schreiben ich Ihnen mal, wie es so war.

 

Peruaner, Schalke und Huhn

 

Gestern übrigens, bei Schalkes 0:2 Niederlage, war ich gerade in einer peruanischen Bar. Das Spiel lief stumm, aus den Lautsprechern dröhnte der Salsa-Sound von Juan Luis Guerra und die meisten Peruaner interessierten sich mehr für gegrilltes Huhn. Das wird heute abend anders!

 

 

 

 

 

 

Logo Werbepartner