Bild aus dem Kinderbuch Oh, oh Oktopus mit gelber Krake
Oh, oh Oktopus, verlag aracari

Kinderbuch-Tipp

Oh, oh Oktopus

Eine Krake bittet andere Meeresbewohner um Rat und ist am Ende ganz schön überrascht. Der Verlag aracari hat ein wohltuend einfaches, schönes Kinderbuch im Programm.


von Tobias Büscher

 

Zugegeben, wir fanden Kraken in unserer Redaktion bislang nicht süß, sondern salzig. Vor allem solche wie Paul. Als der das Endspiel der EM 2008 zugunsten der Spanier voraussagte, die dann prompt Lahm und Co besiegten, gab es nur eins: Wir haben aufgeschrieben, wie man das Tier am besten kocht: zum Rezept

Super gezeichnetes Kinder-Kraken-Buch

Diesmal aber geht es nicht ums Essen, sondern um die Geschichte von einer gelben Krake, deren Höhleneingang eines Tages plötzlich ein Fischschwanz verstopft. Und weil der ziemlich groß ist, fragt die kleine Krake nun alle anderen um Rat, darunter den Kofferfisch und die Seepferdchen, die in echt so aussehen:

Kofferfisch schwimmt im Aquarium
Kofferfisch
Seepferdchen
Seepferdchen

Die kleine Krake ist mutig ...

Das Buch ist eine schöne Reise durch das Wasser, aber auch ein spannende Geschichte darüber, wie sehr sich Neugierde, Mitgefühl und soziales Verhalten auszahlen. Der Text stammt von Elle van Lieshout und Erkik van Os, die eingängigen Bilder von Mies van Hout. Und dass die Meerjungfrau am Ende etwas holländisch aussieht, wundert jetzt bestimmt niemanden mehr (die sind übrigens im Viertelfinale gegen Russland rausgeflogen, ätsch!).

 

Fazit: ein gutes, leichtes und humorvolles Lehrbuch für Kinder ab vier Jahren.

 

 

Bibliografische Daten

Elle van Lieshout & Erik van Os (Text), Mies van Hout (Bild)
Oh, oh, Oktopus
28 Seiten, gebunden, vierfarbig
Format 28,8 x 24 cm
€ 13.90 (D); € 14.30 (A); CHF 21.90 (CH)
ISBN 978-3-905945-06-5

 

 

Weiterführende Links

Mit Kindern nach Spanien fliegen

Bücher aus und über Spanien: mehr

Spaniens Tiere und Zoos: mehr