Galicien und Jakobsweg: Reisebuch von Tobias Büscher

 

Das aktuelle Reisetaschenbuch Galicien & Jakobsweg, neu erschienen im Verlag DuMont 2018. Mit Essays und Tipps auf 296 Seite.

Zu den Entdeckungstouren gehört eine Shoppingtour mit Miss Spanien, zum Essayteil ein Interview mit einer Hexe, zur Orientierung ein großer Faltplan, zu den Highlights Santiago de Compostela und zum echten Erlebnis ein Ausflug mit den Fischern vor Ort.

Erstaunliches Galicien, berühmter Jakobsweg

Galicien ist eine der entlegensten Regionen Spaniens und frei von allen gängigen Klischees. Hier heulen Wölfe im Hinterland und haften Entenmuscheln an den Zacken der ›Todesküste‹. Die Galegos spielen Dudelsack statt Flamencogitarre und besuchen Wildpferde-Rodeos statt Stierkämpfe. In den Tavernen gibt es leichten Weißwein aus Porzellantassen und frische Seekraken auf Holztellern (zum Rezept). Die Region im Nordwesten des Landes hat mittelalterliche Städte, winzige Fischerorte und Dörfer aus der Keltenzeit. Sie zieht immer mehr Touristen an - nicht nur die vielen Pilger auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela.

Santiago wirkt magnetisch

Die lebhafte Granitstadt wurde von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt und ist Westeuropas beliebtestes Pilgerziel. Sie und viele weitere lohnenswerte Reisezeile stellt das DuMont Reise-Taschenbuch Galicien vor. Schon beim Lesen wird deutlich, was Galicien und der Jakobsweg für jeden Geschmack Spannendes, Schönes und Erstaunliches zu bieten haben - vom Sonnenuntergang am Atlantik über eine Shoppingtour in der Hafenstadt La Coruña bis zum Baden in einer einsamen Bucht im Süden. Am Jakobsweg kommt man mit Schäfern ins Gespräch oder genießt in der Altstadt von León das Nachtleben.

 

 

Das Buch bei amazon:

Der Autor Tobias Büscher

Der Autor Tobias Büscher kennt Galicien und den Jakobsweg seit den 1990er-Jahren und veröffentlicht seither in Magazinen, Tageszeitungen und im Internet Artikel zu dieser Region. Man kann sich also von ihm an die Hand nehmen lassen, um gezielt zu den Highlights der Region geführt zu werden. Und zu seinen ganz persönlichen Lieblingsorten. Auf 10 Entdeckungstouren können Sie aktiv Neues entdecken, hinter die Kulissen schauen, eine ganz persönliche Beziehung zu Galicien entwickeln. Ausgewählte Adressen, jeweils mit einem aussagekräftigen Schlagwort bewertet, und zahlreiche Infos für alle, die Wert auf eine aktive und kreative Reisegestaltung legen, bieten das Rüstzeug für jeden, der individuell unterwegs sein möchte. Der Magazinteil beleuchtet mit frischer journalistischer Kompetenz die für das Reiseziel relevanten Themen und vermittelt ein lebendiges, aber auch kritisches Porträt von Galicien.

10 x Auf Entdeckungstour !

Unterm Felsdach - zum Kloster San Juan de la PeñaZu Winzern und Bodegas - im Herzen der RiojaBilbaos Guggenheim-Museum - der Stolz des BaskenlandsEinfach köstlich - auf Tapa-Tour durch die Bars von LeónZu den Minen von Las Médulas - Kraterwelt am JakobswegZu den Kuriositäten der Jakobskathedrale – ein RundgangMit Miss España unterwegs - durch die Läden galicischer ModeschöpferAuf Fischfang mit Kapitän Javier - die Arbeitswelt der Fischer erlebenBlick in die Seele Galiciens - das Museo Provincial in PontevedraSanta Tegra - zur berühmtesten Keltensiedlung Galiciens

Die Karten

Satellitenaufnahme von GalicienÜbersichtskarte mit den Highlights Galiciens8 Citypläne, Detail- und Wanderkarten: sämtliche Adressen sind anhand eines farbigen Nummernsystems verortetPlus: Extra-Reisekarte zum Herausnehmen

Welche sind die Lieblingsorte des Autors?

In Galicien ist natürlich Santiago de Compostela für Urlauber das Maß aller Dinge. Bei meinen Recherchen vor Ort besuche ich aber immer auch Gegenden und Orte, die weit weniger berühmt sind. Ein Traum ist die kleine Provinzhauptstadt Pontevedra, die erstaunlich wenige Besucher hat, dafür aber einen wunderbaren Stadtkern. Ganz im Süden Galiciens ist die Keltensiedlung Santa Tegra auf einer Anhöhe sehr sehenswert, und an der Costa da Morte die schönen Fischerorte wie Cee, Corcubión und auch Malpica. Doch wo auch immer Sie sind, probieren Sie einfach einmal in einer der urigen Tavernen den süffigen Weißwein Ribeiro aus Porzellanschalen und dazu einen Teller Seekrake (pulpo). Das ist Galicien pur!