Albóndigas in frischer Tomatensoße
Saftige Albóndigas ein einer Soße aus frischen, vollreifen Tomaten, sb

Albóndigas en salsa de tomates frescos

Auf den Top-Ten-Listen der beliebtesten Taps in Spanien fehlen sie nie: Albóndigas in frischer Tomatensoße. Kein Wunder, denn die leckeren Hackfleischbällchen sind ein echter Hit. Die Zutaten sind denkbar einfach, die Zubereitung auch. Bei diesem Gericht zählt nicht die große Kochkunst - wie übrigens bei sehr vielen spanischen Speisen. Wichtig ist die Qualität der Zutaten.

 

Bei uns kommen nur vollreife, sehr aromatische Tomaten in die Soße. Und die kochen lange, denn nur dann entfaltet sich ihr volles Aroma. Wer keine zur Hand hat, nimmt einfach welche aus der Dose. Die stammen nämlich aus meist Südeuropa und schmecken allemal besser als der wässrige Gewächshaus-Ersatz.

 

Rezept für 4 Personen
Zubereitungszeit: 1,5 Stunden
Schwierigkeit: leicht

Zutaten für Albóndigas

Für die Albóndigas:

 

500 g Hackfleisch halb und halb
1 Brötchen vom Vortag
1 große Zwiebel
1 kleine Knoblauchzehe
1 Ei
1 Tl Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Öl zum Braten
Nach Belieben: Kreuzkümmel, Paprikapulver und frische Petersilie fein gehackt

 

Für die Tomatensoße:

 

1 kg vollreife Tomaten
2 Knoblauchzehen
1 Lorbeerblatt
3 Pimentkörner
Salz
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Nach Belieben: ein guter Schuss trockener Rotwein
Öl zu Kochen
2 EL kaltgepresstes Olivenöl zum Abschmecken

Zubereitung

Tomate kreuzweise einritzen und den Strunk entfernen. Mit kochendem Wasser überbrühen. Abgießen und kurz abkühlen lassen. Anschließend häuten und ein sehr feine Würfel schneiden. Knoblauch grob würfeln.

 

Öl in einem Topf erhitzen und den Knoblauch darin kurz anschwitzen. Nach Belieben mit Rotwein ablöschen oder direkt die Tomatenwürfel hinzugeben. Gewürze in den unterrühren und mit offenem Deckel und bei geringer Temperatur etwa eine Stunde sanft köcheln lassen.

 

In der Zwischenzeit die Hackmasse vorbereiten. Dafür das Brötchen in warmen Wasser einweichen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein würfeln. Das gut ausgedrückte Brötchen und die restlichen Zutaten mit den Händen zu einem homogenen Fleischteig verarbeiten. Mit zwei Teelöffeln oder den Händen kleine, gleichmäßig große Fleischbällchen formen.

 

Öl in einer großen Pfanne erhitzen und die Fleischbällchen darin bei geringer Hitze etwa 10 Minuten bei geringer Hitze braten. Anschließend in die Tomatensoße geben und noch einmal 5 Minuten mitgaren lassen.

 

Den Bratensatz der Fleischbällchen mit etwas Wasser lösen und zur Tomatensoße geben . Das sorgt für extra viel Geschmack. Zum Schluss das Olivenöl unterrühren. Es sorgt für den mediterranen Geschmack, verträgt aber keine Hitze. Darum bitte nie zum Braten oder Kochen verwenden.

 

Albóndigas in Schalen füllen und mit Weißbrot servieren. Dazu passen Weiß- wie auch Rotwein oder ein eiskaltes spanisches Bier. (sb)

 

Links zu Rezepten aus Spanien


Galiciens Gemüsebrühe: Caldo Gallego

Rezept aus Galicien: Empanada

Rezept Krabben in Knoblauch: Gambas al Ajillo

Die Reispfanne aus Spanien per se: Paella Rezept

Salat mit viel Majonnaise: Ensaladilla Rusa

 

 

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
9 Bewertungen
60 %
1
5
3
 

Nach oben

Zählmarke