Schwarze Paella
Schwarze Paella, hier mit weißen Chipirones (gehäutet) als Kontrast, sb

Arroz Negro: Schwarze Paella mit Chipirones

Paella ist normalerweise eine Pfanne mit Fisch, Fleisch und weißem Reis. Doch mit schwarzer Tinte vom Tintenfisch wird sie schwarz. Auf Spanisch Arroz Negro also, auf Katalanisch Arroz Negre. Hier das Rezept.

Für unsere Reispfanne verwenden wir Chipirones, also Babykalamare, die es bei uns tiefgekühlt, etwas seltener frisch gibt. Die kleine Tapa lässt sich übrigens auch gut als Tapa servieren: zum Rezept.

Die Paella selbst ist zwar in der klassischen Variante beliebter, macht aber optisch mit schwarzer Tinte viel her. Wobei die den Geschmack natürlich beeinflusst. Man bekommt sie beim Feinkosthändler oder in italienischen und spanischen Spezialgeschäften. Auch für Schwarze Nudeln eignen sie sich natürlich.

Klassische Paella
Klassische Paella, sb

Zutaten

400 g Chipirones

Tintensack

12 Gambas

6 Miesmuscheln

300 ml Olivenöl

2 Knoblauchzehen

3 Tomaten

1 Zitrone

1,5 Liter Fischfond

500 g Paella-Reis

1 Paprika

grobes Meersalz

Zubereitung

Öl in einer Paella-Pfanne erhitzen. Kalamares 5 Minuten darin anbraten, oft wenden und beiseitestellen.

Reis in die Paellera geben und mit der doppelten Menge Flüssigkeit aus Fischfond ablöschen. Zerkleinerte Tomaten und Knoblauchzehen hineingeben. Dazu nach Belieben neben Paprika auch Erbsen (tiefgekühlt) hineingeben sowie tiefgekühlte Meeresfrüchte. 20 Minuten köcheln lassen. Nach der Hälfte der Zeit salzen, Garnelen und Miesmuscheln untermischen sowie die Tinte hinzugeben.

Sobald die Flüssigkeit nicht mehr präsent ist, ist der Reis durch. Dann die Paella noch 5 bis 10 Minuten ruhen lassen und danach servieren. (tb)


Weitere Paella-Rezepte

Meeresfrüchtepaella Arroz a la Marinera

Vegetarische Paella Arroz con Verdura

Paella mit Fleisch: Arroz de Matanzas

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
zählmarke