Pasta mit Mangold

Auch wenn manche den Mangold als „Arme-Leute-Spargel“ bezeichnen. Die Stangen schmecken gekocht hervorragend mit einer Sauce Hollandaise oder einer kräftigen Vinaigrette überzogen. Und mit Nudeln wie in unserem Rezept natürlich auch.

Auch in Spanien ist das Gemüse als sommerliche Nahrung beliebt. Dort heißt Mangold acelga und bereichert vom Frühjahr bis in den Spätherbst hinein neben Nudeln auch Suppen, Salate und Tortilla. Für unser Pasta-Rezept verwenden wir auch die aromatischen Blätter und schmecken raffiniert mit Knoblauch, Muskatnuss und einem frischen Glas Weißwein ab.

Zutaten für 4 Personen

1 kleine Mangoldstaude

1 Knoblauchzehe grob gehackt
 kleines Glas Weißwein
Olivenöl
Butter
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
500 g Spaghetti Salzwasser (etwas Kochwasser auffangen)
Geriebener Parmesankäse.

Zubereitung von Mangold und Spaghetti

Mangold in grobe Stücke schneiden, gründlich waschen und gut abtropfen lassen. Spaghetti in reichlich Salzwasser „al dente“ kochen.

Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Mangoldstücke darin andünsten. Mit Weißwein sowie etwas Nudelwasser ablöschen und bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit Knoblauch und ein gutes Stück Butter zugeben und mit Salz, Pfeffer und geriebener Muskatnuss abschmecken.

Alles mit den abgetropften Spaghetti gut durchmischen und auf tiefen Tellern anrichten. Nach Geschmack mit Parmesankäse bestreuen.

 

Weiterführender Link

Spaniens beste Rezepte

 

 

Text: Silke Büscher