Fischplatte aus Spanien
Zarzuela de pescado © ts

Zarzuela de Pescado Rezept aus Fisch und Meeresfrüchten

Die Zarzuela de pescado ist ein spanisches Fisch- und Meeresfrüchtegericht. Für das Kochen sollte etwas Zeit und Geduld da sein. Aber das Resultat wird ein phänomenaler Genuss verschiedener Meerestiere in Tomatensoße sein.


Die Zarzuela de pescado oder Zarzuela de marisco ist verwandt mit der französischen Bouillabaisse, aber auf keinen Fall mit ihr zu verwechseln. Ein typisches Gericht vieler Regionen der Iberischen Halbinsel, die am Mittelmeer liegen wie etwa Katalonien, die Provinz Castellón oder Mallorca. Vor allem bei Festen ist die Zarzuela gefragt.



Zutaten für 4-6 Personen

10 Esslöffel Öl

2 Knoblauchzehen

150 g Zwiebeln

Mehl zum Panieren

1 Glas Weißwein

500 g Tomaten

250 g Seeteufel

250 g Seehecht

500 g Gambas

500 g Miesmuscheln

1 kg Kalmar

Salz und  1 Lorbeerblatt

Spanien, der Stier und ich

Zubereitung der Zarzuela de Pescado

Erst die Muscheln

Erst einmal kümmert man sich um die Miesmuscheln. Sie werden gesäubert und dann in einen Kochtopf mit kaltem Wasser gelegt. Das Wasser muss die Muscheln vollständig abdecken. Dann werden sie aufgekocht. Wenn das Wasser anfängt zu brühen, wartet man zwei Minuten. Sobald die Muscheln  anfangen aufzugehen, nimmt man sie vom Feuer. Muscheln, die nicht auf sind, aussortieren und wegschmeißen. Dann das Muschelfleisch entnehmen. Das Wasser im Topf aufbewahren, die Muscheln in eine Schüssel legen.

Sud und Soße für das spanische Fischgericht

Die Kalmare säubern, dem Seeteufel und dem Seehecht Gräten und Haut entfernen. Alles in kleine Stücke schneiden. Haut und Gräte in den Kochtopf mit Wasser legen und kochen, bis ein Deziliter Sud übrigbleibt. Den Sud sieben und aufbewahren. Jetzt die Zwiebel und den Knoblauch  klein hacken. Tomaten enthäuten, entkernen und in kleine Rechtecke schneiden. Die Hälfte des Öls in einen Kochtopf gießen und bei mittlerer Temperatur erhitzen. Ist das Öl heiß, Zwiebel, Knoblauch und das Lorbeerblatt hineintun. Nun langsam schmoren lassen. Bald die Tomaten hinzutun, den Deckel auf den Topf und bei niedriger Temperatur langsam kochen lassen (ca. 15 min.).

Meeresfrüchte und Fisch zubereiten

Jetzt die Kalmares mit Mehl panieren. Aber bitte nur leicht. Die andere Hälfte des Öls in eine Pfanne gießen und heiß werden lassen. Dann die Kalmares hineinlegen und leicht frittieren, bis sie eine schöne goldbraune Farbe annehmen. Jetzt kommen alle anderen Fischsorten und Meeresfrüchte hinein. Aber nicht vergessen: bei den Gambas vorher Kopf und Kruste entfernen! Nach eigenem Geschmack salzen und den Weißwein hinzugeben. Das Ganze fünf Minuten bei starker Hitze kochen. Jetzt kommt das alles in den Topf mit den Tomaten. Den Sud dazu und eine viertel Stunde köcheln lassen. Gibt man es beim Servieren in den Teller, kann noch ein bisschen Petersilie hinzu. Que aproveche!

 

 

Weiterführende Links

 

Spaniens regionale Kochkunst

Spaniens beste Rezepte

Spanischer Schinken: jamón ibérico

Sangría Rezept: mehr

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Zählmarke