Calimocho aus Spanien
Calimocho: je kälter, je besser, sb

Calimocho aus Wein & Cola

Der Name klingt nach Sommer, Sonne und Urlaub: Calimocho. In der Tat ist das Getränk bei Spaniern und Touristen gleichermaßen beliebt.


Nicht das Calimocho wirklich ansehnlich ist: dunkelrot, leicht prickelnd auf viel Eis und meist mit einer lieblos hineingeworfenen Orangenscheibe kommt er daher. Aber nicht alles was schlecht aussieht muss auch schlecht schmecken.

Cola küsst Rotwein

Die Zutaten sind denkbar einfach: Rotwein und Cola. Die Mischung hat es jedoch in sich. Erst aus der Symbiose von Rotwein, der nicht mal zum Kochen taugt, und Cola, die zum Putzen von Chromarmaturen im Badezimmer wirklich besser Dienste leistet, entsteht ein Getränk höchster Finesse.

Knallt trotz geringem Alkoholgehalt

Die zarte Süße der braunen Limonade neutralisiert die markant herbe Säure des billigen Weins. Der Alkoholgehalt pegelt sich um die 6 Vol.-% ein, wirkt durch die Kohlensäure aber schneller als stinknormaler Rotwein. Doch des Lobes nicht genug: Durch die Cola bringt die süffige Leckerei auch Coffein mit. Das macht vermeintlich fit, wach und lädt zu einem weiteren Gläschen ein.

Eiskalt ein Hochgenuss

Von größter Bedeutung ist die Trinktemperatur. Sie sollte kurz über dem Gefrierpunkt liegen. Durch die Zugabe von reichlich Eiswürfeln lässt sie sich auch für längere Zeit konstant halten. Aber Vorsicht! Pfiffige spanische Gastronomen kühlen Calimocho ausschließlich mit Eiswürfeln. Das verwässert und verringert den Alkoholgehalt - sorgt dadurch aber für mehr Umsatz. Allerdings mildert der erhöhte Wasseranteil augenblicklich die penetrante Süße. Also drücken Sie ein Auge zu und bestellen einfach ein Glas mehr.

Calimocho selbst gemacht

Das Beste natürlich zum Schluss: Sie müssen gar nicht nach Spanien reisen, wenn Sie jetzt neugierig geworden sind und es kaum erwarten können, sich mit dieser sommerfrischen Köstlichkeit zu verwöhnen. Natürlich gibt es Calimocho auch in Deutschland. Hier heißt das Getränk allerdings „Kalte Muschi“. In Supermärkten hat es sich noch nicht durchgesetzt, aber wer weiß. Für alle, die nicht so lange warten wollen, haben wir hier das Original-Rezept. (sb, tb)

Rezept Calimocho

 4 Portionen
1l billiger trockener Rotwein
1l Cola (für Figurbewusste: Cola Light)
4 Orangenscheiben
Eiswürfel


Eiswürfel auf vier große Gläser verteilen. Rotwein und Cola mischen und über die Eiswürfel geben. In jedes Glas eine Orangenscheibe drücken. Fertig.

Weiterführende Links

Rezept Calimocho Hähnchen

Rezept Hexenpunsch Queimada

Spaniens Getränke

Spaniens Brandy

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
16 Bewertungen
86 %
1
5
4.3
 
zählmarke