Der König von Corona

Ballermann, Rudelsaufen und Handtuchkrieg. Auf Mallorca läuft der Tourismus wieder an. Ein Guardia Civil versucht verzweifelt, die Ordnung herzustellen. Doch das gelingt selbst mit den schönsten Liedern nicht. Eine Glosse von Tobias Büscher.

Lautsprecher an. 

Mi nombre es Jóse, policía de la Guadia Civil. So, liebe Urlauber, jetzt erst mal ein paar Playa-Paragraphen, ähm,-Regeln. Wir sind hier nicht in Alemania, verstanden? Ihr Guiris. Ihr Kartoffeln. Wir halten hier auf Mallorca am Strand Abstand. Mehr Abstand als ihr auf dem Acker, Corona, äh ... Cojones. Horst, bist Du das? Nimm sofort die Deutschlandflagge aus dem Gesicht. Comprendido? Ach, Du bist gar nicht Horst? Du bist der Stefan vom Spiegel? Nein? Auch nicht? Ach so ...

Also noch mal von vorne. Strandburgen 1,5 Meter Abstand. Mit Graben. Juán? Mein Lieblings-Langfinger. Ja, ja, wieder im Job, gleich wieder in der Einzelzelle. Und setz die Maske auf, meine Güte. Adelante. 

Der Handtuchkrieg ist prohibido, entendido? Vom Balkon in den Pool springen auch. Rudelsaufen auch. Versteht ihr nicht? Aber eure bekloppten Ballermann-Lieder kennt ihr, no? 

Can you FEEEEEEL it? 

Na also. 

Und jetzt alle:

Ich bin der König von Corona.
Ich bin der Prinz von Arenal.
Ich hab zwar einen an der Crona,
Doch das ist mir Scheißviral. (2x)

Ach, Du bist gar nicht Juan? Du bist Bernd Stelter? Derselbe Arsch. Bernd, jetzt hör mir mal zu. Eine Badehose ist keine Maske! Maske arriba, Badehose abajo. Und nimm sofort den zweiten Strohhalm aus der Sangría. Puta hostia.

Und jetzt alle:

Hau wech den Eimer. 
Der wo da vorne steht ist Deiner
Die Sangria aus so wundervollem Eimer
Zum Saufen braucht ne Maske echt jetzt keiner. (2x)

So, Schluss Stelter. Ich hab Siesta.

Lautsprecher aus.