Innendesign von Jaime Hayón
Nasszellenträume by Hayón ©HAYON®STUDIO

Hayón - das Multitalent

Ob ultraschicke Badezimmermöbel oder ein Glamour-Flugzeug für die italienische Nobelmarke Bisazza, die Gestaltung des Informationszentrums im niederländischen Groninger Museum, die Einrichtung des Juweliergeschäfts Octium in Kuwait oder Champagner-Kübel für die französische Traditionsmarke Piper-Heidsieck – Jaime Hayón hat einfach für alles grandiose Ideen. Von Tischen, Stühlen, Lampen, Sesseln, Glas- und Porzellanwaren ganz zu schweigen. Die Auflistung seines Schaffens reicht aus, um ganze Bücher zu füllen. Deshalb hat der Berliner Gestalten Verlag schon 2008 mit "Jaime Hayon Works" ein komplettes Buch herausgebracht, das detaillierte Einblicke in die erste künstlerische Dekade des spanischen Design-Genies gewährt. Auch in den kommenden Jahren werden seine Arbeiten für Furore sorgen. Kenner sind sich einig, dass der Spanier, dessen aktueller Lieblingskünstler der Schweizer Ugo Rondinone ist, zu den einflussreichsten Designern der Branche zählt.


Designerstücke von Jaime Hayón
©HAYON®STUDIO

Pendler zwischen London und Barcelona

Zurzeit wohnt Jaime Hayón, der am liebsten Pfifferling-Risotto isst, in London und unterhält Büros in Barcelona und Treviso. Wenn man von "wohnen" überhaupt sprechen kann. Denn der Mann ist ständig weltweit unterwegs – momentan hauptsächlich, um das Innenleben von führenden Hotels, Restaurants und Ladengeschäften zu gestalten. Deshalb sind Flugzeuge für ihn auch mehr als ein reines Transportmittel. Sie sind so etwas wie sein fliegendes Arbeitszimmer: beflügeltes Schaffen in 10.000 Metern Höhe. Wenn er in der Zeit zurückreisen könnte, würde er einen Ausflug in die Römerzeit machen, hat er spanien-reisemagazin verraten. Wir freuen uns, dass er in der Gegenwart bleibt und sind gespannt, womit er die Designwelt als nächstes bereichert.



Teil 1: Der Designer Jaime Hayón: mehr

Logo Werbepartner