Spanische Braut mit Blumenstrauß
Kurz vor der Ehe im Baskenland © tb

Hochzeitsfeste und Bräuche in Spanien

„Que se besen“ (sie sollen sich küssen) und „vivan los novios“ (es lebe das Brautpaar) rufen spanische Hochzeitsgäste. Nicht nur ausschließlich vor dem Standesamt, denn die kirchliche Hochzeit ist nach wie vor sehr populär.

 

von Tobias Büscher

 

Die boda (Hochzeit) ähnelt der unsrigen in vielen Bereichen. Es gibt Hochzeitslisten in den Geschäften, den von Peepshow und Alkohol geprägten Abschied vom Junggesellenleben und den Reisregen für das Glück. Auch wirft die Braut den Strauß in die Menge, auf das eine ihrer Freundinnen als nächstes heirate.

Wenn die Stecknadel fällt ...

Dafür verteilt sie aber auch Stecknadeln. Sie werden den noch ledigen Freundinnen so an das Kostüm gesteckt, dass die farbigen Köpfe der Nadeln nach unten zeigen. Fallen sie im Verlauf des Festes heraus, ist das nächste Hochzeitsfest nicht mehr weit. Die Chance, die Nadeln zu verlieren, ist groß. Denn bei einer boda bewegen die Teilnehmer sich gerne, vor allem zur Livemusik einer befreundeten Band. Meist sind zahlreiche Gäste geladen.

Banquetes: gigantische Hochzeitshallen

Für Essen und Tanz werden extra dafür gebaute Hochzeitshallen gemietet, so genannte banquetes. Geldgeschenke sind beliebt. Das Paar bemüht sich dabei, die Höhe der Summe genau zu notieren. Der Schenkende bekommt dieselbe Summe nämlich bei seiner eigenen Hochzeit wieder zurück. Bares wert ist der Schlips des Bräutigams. Er wird in Stücke geschnitten. Die Schnipsel kann man kaufen und so die Hochzeitsreise mitfinanzieren.

Alles im Schatten der Boda von Letizia und Felipe

Eine solche „Reise des Honigmonds“ (viaje de luna de miel) ist Prestige pur. Je weiter weg, je exotischer, desto besser. Am besten Vietnam oder so was in der Art. Die aufregendste Hochzeit der letzten Zeit ist schon etwas her. Mai 2004. Der 1,97 Meter hohe Kronprinz Felipe gab in Madrids Almudena-Kathedrale einer Bürgerlichen das Sí-Wort: der TV-Journalistin Letizia Ortiz, bis dahin eine Art Anne Will des spanischen Fernsehens. Die Konservativen im Land rauften sich die Haare: Mein Gott, eine Braut aus der Glotze! Und jetzt, viele Jahre später, sind die beiden das neue spanische Königspaar.

 

 

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner