Almodóvar in València

Pedro Almodóvar nahm sich auch die Stadt Valencia am spanischen Mittelmeer als Drehort vor:

Für "Die schlechte Erziehung" (La mala educación, 2004) war der Regisseur in halb Spanien unterwegs und ließ die Kameras unter anderem in Cáceres, besonders in Valencia und im galicischen Noia und Ortigueira aufstellen, klischeehafte Witwen mit schwarzen Regenschirmen inklusive.

Autobiografische Züge?

In dem Film geht es um Homosexualität, Macht und Missbrauch. Offenes Geheimnis: Almodóvar ist wahrlich kein Heterosexueller, auch wenn er Penélope Cruz ganz scharf findet.

 

Weiterführende Themen:

 

Der Regisseur Pedro Almodóvar im Porträt

Die Schauspielerin Penélope Cruz im Porträt

Der Schauspieler Antonio Banderas im Porträt

 

zähl