Canvas Schuhe, Teil 2

Vom Minimalisten zum Cosmopolitan

In den Jahrzehnten ist Victoria nie aus der Mode gekommen. Von Zeit zu Zeit, wie in den 70er Jahren und von 1985 bis 1993, erlebte die Marke echte Hypes. Das aktuell anhaltende Produktrevival nahm seinen Anfang in Großbritannien und setzte sich in Barcelona und Valencia fort. Spätestens seit 2007 gilt Victoria in ganz Europa als Kultschuh und wird seitdem auch im Winter verkauft. Da die Kunden stets das klassische Modell einforderten, ist Victoria trotz geringfügiger Änderungen en vogue. Das bekannteste Modell Inglesa ist heute in 19 Farben erhältlich.

Rund 200 Modelle

Seine Wandlungsfähigkeit stellt Victoria mit den aktuellen Kollektionen und ca. 200 Modellen unter Beweis. Neue Designs und Materialien haben Eingang in die Produktpalette gefunden. Zu den Schnürvarianten gesellen sich hochgeschnittene Modelle, Slipper und Co. „Customize your Victorias yourself“ ist das Motto des neuen Looks, der im Licht von grenzenloser Fantasie und individuellem Look steht. Das neue Gesicht ist farbenfroh und kosmopolitisch. Es ist der jüngste Klassiker. Hiermit griff das Unternehmen die Customizing Bewegung der Straße auf, bei der Individualisten ihre Schuhe zu Unikaten selbst designten.

 

 

Schuhe für Jedermann

So geben die Schuhe auch Einblick in die Persönlichkeit des nach Authentizität suchenden Trägers. Dabei kann man ein Paar Victoria an den unterschiedlichsten Füßen sehen und riechen, vom Kind bis zum 70-Jährigen Rentner. Dank des Preises muss sich der Modefan mit Schuhtick nicht nur auf ein trendiges Modell festlegen, sind die Schuhe in Spanien bereits ab EUR 16, in Deutschland ab ca. EUR 30 erhältlich.

Ahoi Victoria

 

Gummibesohlte Slipper aus Canvas gehen auf das 19. Jahrhundert zurück und wurden unter dem Namen Segeltuchschuhe bekannt. Damals trugen fast ausschließlich Segler diese Schuhe, waren sie doch leicht, strapazierfähig, bei Hitze ohne Socken tragbar, gaben einen sicheren Halt und hielten die Nässe dank Gummisohle von unten ab. Als Bestseller gelten heute weiter die Modelle weiß und navy, „den Farben heimatloser Seefahrer“, wie die De:Bug schreibt. Laufen Sie gut, riechen Sie gut.

 

zurück zu Teil 1

 

 

 

Die Autorin

 

Mira Schüller ist BWLerin und lebt in Köln. Nach dem Studium arbeitete sie mehrere Jahre in einer Kölner Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, berichtet aber seit kurzem nicht mehr nur über Zahlen: Sie liebt stilechtes Schuhwerk und portraitiert für dieses Portal den Canvas-Klassiker Victoria.