Wallfahrt zum Exorzisten

Ähnlich wie Lourdes und Fátima ist auch in Nordwestspanien angeblich die Gottesmutter erschienen. Der Ort liegt nur 45 km südöstlich von Santiago de Compostela, ist aber bei uns kaum bekannt: O Corpiño.

Nahe der Kleinstadt Lalín in Galicien soll im Mittelalter ein Einsiedler gelebt haben. In der heutigen Pfarrei Santa Baia de Losón, wozu die Kirche O Corpiño gehört. Als er starb, erschien Kindern die Gestalt von Maria. Sie hatten den Körper (cuerpo) des Mannes entdeckt und glaubten, die Heilige Maria zu sehen. Seither ist der Ort einer der wichtigsten Wallfahrtsorte Spaniens.

Hoffen auf ein Wunder

O Corpiño heißt auf Galicisch so viel wie kleiner Körper. Der örtliche Priester Don José ist sich sicher: Wunderheilungen hat es seit der Erscheinung schon immer gegeben. 150.000 Menschen besuchen den Ort pro Jahr. Die Messen sind immer voll, was ungewöhnlich ist in der heutigen Zeit.
Mit dem Priester Don José bin ich einmal Essen gegangen, während der Recherche für mein neues Buch Galicien & Jakobsweg bei DuMont. Er erzählte mir von einer Frau mit Knieschmerzen. Als sie seine Kirche besuchte, waren die Schmerzen plötzlich weg. Die Frau habe vorher eine Röntgenaufnahme machen lassen. Auch danach, und plötzlich seien die Knorpelschäden verschwunden. Der Geistliche machte durchaus den Eindruck, als würde er so etwas glauben. Muss er wohl auch.

Im Schatten von Santiago

Gleichzeitig ist das Nest nahe dem Fluss Deza außerhalb des Landes so gut wie unbekannt. Ein wesentlicher Grund dafür: Der klassische Jakobsweg nach Santiago verläuft oberhalb, auch der Silberweg führt knapp dran vorbei. Dennoch ist der Ort rappelvoll und ein Magnet in Sachen Religion. Vor allem Während des Kirchenfests vom 24. auf den 25. Juli. Es gibt noch einen anderen Grund für den Erfolg der Kirche dort. Der Priester Don José ist gelernter Exorzist. Er untersteht verwaltungstechnisch der Diözese von Lugo, dessen Bischof ihn zum Teufelsaustreiber ernannt hat. Für das Bistum von Lugo arbeiten übrigens so viele Priester wie sonst nirgends in Spanien.