Spanier am Esstisch winken in die Kamera
Spanier essen später in den Restaurants

Wann öffnen die Restaurants in den Pyrenäen?

Französische und spanische Essgewohnheiten unterscheiden sich deutlich voneinander, auch die Öffnungszeiten der Restaurants.

Auf der französischen Seite der Pyrenäen besteht das Frühstück (petit déjeuner) aus Marmelade, croissants, baguette, café au lait, oder Tee. Das spanische desayuno kommt mit Toast und Konfitüre aus. Dazu gibt es café solo (Espresso), café cortado (Espresso mit einem Schuss Milch) oder café con leche (Milchkaffee). Das mittägliche déjeuner in Frankreich gibt es zwischen 12 und 14 Uhr als ménu oder als einfaches Tagesgericht (plat du jour).

Spanier essen ab 14 und 21 Uhr!

In Spanien dagegen isst man erst ab 14 bis 16 Uhr. Abends verschieben sich die Essenszeiten entsprechend noch einmal. Wobei der dîner ab 19 Uhr in Frankreich etwas beliebter ist als die cena in Spanien ab 21 Uhr. Übrigens: hier geht es zu Spaniens besten Rezepten


Andorra hält sich an die Öffnungszeiten Frankreichs

In Andorra hält man sich vorwiegend an katalanische Küche und spanische Uhrzeiten, das Frühstück ist sozusagen bilateral.

In französischen Restaurants wird zwischen 12 und 14 Uhr den Gästen vom Kellner ein Tisch zugewiesen. Einfache Menüs gibt es schon für rund 12 € und auch das Tagesgericht (plat du jour) ist preiswert. Für eine Mahlzeit zwischendurch kann man Bars und Cafés besuchen. Wer Wein zum Essen bestellt, kann statt der teureren Flaschenweine ein Viertel (un quart) oder einen halben Liter (un demi) bestellen.

Dreigängige Menüs

Hat man fermes-auberges als Übernachtung gewählt, speist man im Kreise vor allem französischer Gäste hervorragend und preiswert, und – wie im Restaurant – abends zumeist ab 19 Uhr.
In Spanien gibt es ab 14 Uhr dreigängige Tagesmenüs (menus del día) in der Woche schon ab 10 € inklusive Wasser oder einer Flasche einfachen Landweins. In den bars und bodegas erhält man auch Kleinigkeiten wie tortilla und belegte Baguettes. Abends öffnen die Restaurants wieder ab 20.30/21 Uhr.


Trinkgeld


In Frankreich, Spanien und Andorra ist in Restaurants ein Trinkgeld zwischen 5 und 10% üblich.

 

 

Weiterführende Links

 

Spaniens regionale Kochkunst: mehr

Spaniens beste Rezepte: mehr

Wie die Pyrenäen entstanden: mehr

Natur und Nationalparks der Pyrenäen: mehr

Spaniens Sprachen: mehr

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 
Logo Werbepartner