Platz des Ortes Cambados in Galicien
Cambados in Nordwestspanien, tb

Cambados: kleiner Ort, großes Weingebiet

Cambados hat gerade einmal 5500 Einwohner. Doch der Ort ist als Hochburg des Albariño-Weißweins weit über Spanien hinaus bekannt.

Der Ort 60 km südwestlich von Santiago de Compostela liegt direkt am Atlantik in Galicien. Und im Hinterland residieren die Winzer. Mönche aus Cluny hatten die Traube möglicherweise hierher gebracht. Rino ist das galicische Wort für den Fluss Rhein. Daher gibt es einen Streit darüber, ob die Traube lokal ist oder ursprünglich tatsächlich aus Deutschland stammt. Wie auch immer. Am ersten Augustsonntag ist der vino blanco der Star beim ältesten Weinfests Galiciens. Und das schon seit den 50er Jahren.


Abends in Cambados in Galicien, Nordwestspanien
Abends in Cambados, tb

Berühmte Bewohner

Cambados besteht aus drei den Ortsteilen Fefiñáns, Cambados und Santo Tomé. Rund um den Hauptplatz Fefiñáns-Platz und die Kirche San Benito (18. Jh.) residieren die Weinhandlungen in schicken Palästen. Zu ihnen gehört der wehrhaft wirkende Palast von José Pardo de Figueroa, der einst als spanischer Botschafter am Zarenhof arbeitete. Nicht weniger berühmt ist das Gutshaus Pazo Bazán der Autorin Emilia Pardo Bazán (»Mutter Natur«), heute einer der besten Parador-Unterkünfte Galiciens.

Beste Köchin im einstigen Schmugglernest

Cambados ist ein wohlhabender Ort. Wein ist ein Grund, der Schmuggel war lange Zeit ein anderer. Noch in den 1990er-Jahren hatten Staatsanwälte aus Madrid die Drogenboote der Bewohner im Visier. Heute ist Cambados ein beliebter Urlaubsort mit schönen Terrassencafés, guten Restaurants, darunter die Taverne A Taberna De Toñi. Sie ist die berühmteste Köchin Galiciens. Toñi Vicente bekam als erste Frau Nordspaniens einen Michelinstern und behielt ihn, bis die Polizei eine Razzia bei ihr durchführte. Sie hatte Jakobsmuscheln am Fiskus vorbei bei befreundeten Fischern gekauft. Sie verlor ihr angesehenes Restaurant in Santiago de Compostela. Ihre Taverne in der Straße Calle Real 14 setzt heute auf einfache Gerichte. Tapas und Meeresfrüchte. Auch dafür ist Cambados berühmt ...

Bodegas in und um Cambados

Der Albariño rund um Cambados liegt im Weinanbaugebiet Rías Baixas und ist als bester Weißwein Spaniens kein Schnäppchen. Berühmte Bodegas wie Martin Codax haben sich längst auch international einen Namen gemacht. Für Weinkenner schön ist ein Bodegabesuch, etwa bei Agro de Bazan wenige Kilometer vom Ortkern entfernt. Weitere Tipps, auch zum Bodegabesuch, bietet das Buch Galicien & Jakobsweg:

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
1 Bewertungen
100 %
1
5
5
 
zm