Kathedralenstrand in Nordgalicien
Kathedralenstrand in Nordgalicien © tb

Kathedralenstrand in Galicien

In der galicischen Provinz Lugo liegt einer der spektakulärsten Strände Spaniens. Der Kathedralenstrand macht seinem Namen alle Ehre - er heißt auf galicisch Praia A Catedrais und ist bei Ebbe ein Spektakel. Wegen der vielen Besucher ist ein Ticket von Juli bis September Pflicht.


10 km westlich von Ribadeo, dem ersten Ort auf galicischer Seite, wenn man von Asturien kommt, liegt dieser Traumstrand, dessen Felsen sich wie eine gotische Kathedrale aus dem Wasser erheben, wenn die Ebbe für gute Sicht sorgt.


Aus Aguas Santas wurde As Catedrais


Früher einmal hieß dieser Strand Aguas Santas (Heiliges Wasser) doch seine Felstore, die an ein gotisches Gotteshaus erinnern, gaben schließlich den Ausschlag für die heutige Bezeichnung Praia As Catedrais. Gemeinsam mit den Stränden der Cíes Inseln im Süden Galiciens und dem langgezogenen Strand La Lanzada der Rías Baixas ist dieser Strand bei den Galiciern besonders beliebt. Und nicht nur dort. Weil vor allem sehr viele Spanier dort hinkommen, sind vom 1. Juli bis 30. September nur noch 4812 Besucher zugelassen. Ein Ticket (gratis) gibt es online unter http://ascatedrais.xunta.es

Das Wasser rund um den Kathedralenstrand

Keine Frage, eine echte Badegegend sind die nördlichen galicischen Rías (Buchten) nicht, die Rías Baixas und ihre Strände sind beliebter, weil das Wasser wärmer ist. Und so ist der Strand As Catedrais zwar einer der berühmtesten Galiciens, aber man hat gute Chancen, ihn in der Nebensaison ganz für sich allein zu haben. Dann hat es bei Ebbe einen fast schon mystischen Charme, durch die Felsformationen zu gehen.

Den Kathedralenstrand besuchen

Für eine Visite sollte man sich Zeit nehmen, der strand ist gut durch Holzstegen erreichbar. Wer die nordspanische Atlantikküste bereist und von Asturien nach Galicien fährt, kommt an ihm ohnehin vorbei. Andererseits lohnt ein Ausflug von der Provinzhauptstadt Lugo mit seiner römischen Stadtmauer. Achtung: Von Juli bis September müssen sich sich beim Besuch voranmelden: zur Info


Tipp: Das derzeit einzige Buch auf Deutsch, dass sich fast ganz der Region Galicien widmet, ist der Reiseführer Galicien & Jakobsweg von DuMont. Darin gibt es neben vielen Infos und herausnehmbarer Karte übrigens acht Lieblingsorte des Autors, die doppelseitig bebildert sind. Und einer davon ist - na klar - der Kathedralenstrand ...

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
4 Bewertungen
85 %
1
5
4.25
 
zähl