Viehmarkt in Nordspanien, Navarra
Viehmarkt in Navarra, Foto Natalie Kroll

Navarra in Nordspanien: Wald, Wein und Wüste

Nordspaniens Region Navarra ist vor allem für ihre Hauptstadt Pamplona mit ihrem traditionellen Stiertreiben berühmt. Doch das Gebiet bietet noch viel mehr, darunter grüne Wälder und Schmugglerpfade.

von Natalie Kroll (Text & Fotos)


Navarras Schönheit ist voller landschaftlicher Ambivalenz. An der Grenze zum Baskenland und Frankreich bestimmen im Norden saftig grüne Wälder, Flüsse und tiefe Schluchten das Landschaftsbild. Besuchern des nur spärlich besiedelten Pyrenäengebirges begegnen in erster Linie halbwilde Ponys und Schafe. Vor nicht allzu langer Zeit dienten die Pfade den Schmugglern, die aus Frankreich Nahrungsmittel und Tabak in die Dörfer brachten.

Die baskischen Ortschaften mit ihren Bauernhäusern und Viehmärkten sind sehr attraktiv. Besucher schwärmen von den traditionellen Maisfladen Tallos und der gebratenen Paprikawurst Chistorra. Pilger durchqueren Navarra auf dem Jakobsweg, der nordwestlich durch die Region verläuft. Bereits Hemingway wusste Navarras Natur zu schätzen. In seinem Roman „Fiesta“ preist er das Angeln in Navarra, als „die Sache, die dem Himmel am nächsten kommt“.

Olivenhaine und Halbwüste Bardenas Reales

Im südlichen Navarra herrscht ein völlig anderes Klima. Dort reihen sich Weinanbaugebiete an Olivenhaine. Die mäßigen Temperaturen lassen Mandeln, Feigen und Artischocken gedeihen. Die Flüsse Arga und Aragón fließen ihren Weg. Nicht weit von der Stadt Tudela entfernt befindet sich die UNESCO-geschützte Halbwüste Bardenas Reales. Die bizarre, untypische Landschaft mit den ockerfarbigen Türmen aus Kalksandstein hat schon manch einen Künstler inspiriert. So wurden dort mehrere Szenen des spanischen Filmes „Airbag“ gedreht.

Kleinste Region Spaniens, höchstes Einkommen

Navarra ist mit der Fläche von gerade mal 10.391 Quadratkilometern die kleinste Region Spaniens. Das ehemalige Königreich ist seit 1982 autonom und seine 644.500 Einwohner beziehen das höchste Einkommen von ganz Spanien. Die berühmte Hauptstadt Pamplona liegt mit ihren knapp 200.000 Einwohnern auf einer fruchtbaren Hochebene im Zentrum von Navarra.  Im Juli jedes Jahres reisen tausende internationale Besucher zum Fest Sanfermines an. Pamplona ist mit seiner alten Festungsanlage, zahlreichen Monumenten, den verwinkelten Gassen und Tavernen das kulturelle Zentrum  Navarras. 

Impressionen aus Navarra

Impression aus dem Dorf Arizkun in Navarra, Foto Natalie Kroll
Impression aus dem Dorf Arizkun in Navarra
Hirtenschlupf in Navarra
Hirtenunterschlupf in Navarra
Gastwirte in Navarra, Foto Natalie Kroll
Gastwirte des Caballo Blanco, Pamplona

Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
10 Bewertungen
90 %
1
5
4.5
 
Zählmarke
Logo Werbepartner